Es nieselt an diesem früh-herbstlichen Nachmittag. Immerhin ein wenig Wasser. Jedoch kaum mehr als der berühmte Tropfen auf den heißen Stein. Das Wochenende war da ergiebiger: Stundenlanger Niederschlag hat den Pegel um ein paar Zentimeter angehoben.

Und was macht das Wasser bei Sonnenschein? Es verdunstet...

Doch es droht erneut Unheil – auch in den nächsten Tagen soll das Quecksilber über die 20-Grad-Marke steigen, dazu gibt es viel Sonnenschein und nur wenig Niederschlag. Und was macht Wasser unter solchen Umständen? Es verdunstet. Der Wasserstand ist laut der Besitzer mindestens 35 Zentimeter niedriger als im Durchschnitt der vergangenen sechs Jahre.

Bild: Winfried Hof

„Es droht ein Fischsterben„, sagt Eberhard Teufel, seit 1988 Besitzer von Schloss Seeheim. Er hat das von Adolf von Scholz 1889 auf älteren Fundamenten erbaute und unter Denkmalschutz stehende Gebäude für viel Geld renoviert und saniert.

Das könnte Sie auch interessieren

Laut Vertrag ist er verantwortlich für Schutz und Pflege des Teichs, der bis in die 90-er Jahre Teil des Bodensees war, bevor er aufgeschüttet wurde, um den Wanderweg direkt am See für die Allgemeinheit zu ermöglichen.

Bild: Schuler, Andreas

„Wir stoßen an unsere Grenzen, weil wir machtlos sind“, erzählt Eberhard Teufel. „Es wird trockener, es wird heißer und es regnet seltener.“ 2019 ging es gerade noch gut, da die Regenfälle im Frühjahr den Teich entsprechend aufgefüllt hatten. Doch in diesem Jahr droht das Aus für den Teich.

Das könnte Sie auch interessieren

Bereits im Mai drohte er auszutrocknen – damals sprang die Feuerwehr ein und pumpte über mehrere Stunden rund 1,7 Millionen Liter vom See hinein. „Unsere große Pumpe ist derzeit auf Revision in Holland„, sagt ein Sprecher der Feuerwehr. „Daher könnten wir frühestens Mitte September wieder helfen.“ Mit den normalen Pumpen würde er mehrere Tage dauern, um den Teich aufzufüllen. „Das ist derzeit nicht darstellbar, da das die Freiwilligen stemmen müssten und wir derzeit viele Einsätze haben“, wie der Sprecher erklärt.

Bild: Winfried Hof

Im Teich schwimmen dieselben Fische wie im Bodensee, Hechte und Karpfen lassen sich vom Ufer beobachten. Der Laich wird durch Vögel eingebracht. Auch Ringelnattern oder Frösche haben hier eine Heimat gefunden. Nun droht diesem Biotop das Ende.

Bild: Schuler, Andreas

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €