Mit dieser Regelung reagiert die Stadt darauf, dass es zuletzt zu gefährlichen Situationen gekommen sei. Da sich derzeit nur eine begrenzte Personenanzahl auf dem Gelände aufhalten darf, hätten sich Rückstaus gebildet. Die Autofahrer hatten vor dem Wertstoffhof warten müssen, bis sie auf das Gelände durften.

Deswegen wird die Anlieferung ab Freitag nur noch ohne Auto möglich sein. Dazu schreibt die Stadt Konstanz: „Die Anlieferung auf diesem Hof erfolgte auch bisher schon überwiegend zu Fuß. Jetzt soll die autofreie Anlieferung gefährliche Situationen entschärfen und die Sicherheit für Verkehrsteilnehmer erhöhen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Der Wertstoffhof in der Gartenstraße ist weiterhin freitags von 13 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Außerdem bittet die Stadt Konstanz weiterhin folgende Punkte zu beachten:

  • Anliefern dürfen nur Personen aus der Stadt Konstanz (Kernstadt und Ortsteile) und der Gemeinde Reichenau. Als Nachweis kann der Müllgebührenbescheid oder ein Personalausweis dienen.
  • Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes ist erforderlich und alle Anlieferer werden gebeten, die Abstandsregeln einzuhalten.