„Es kommen natürlich viel mehr deutsche Gäste als sonst, und diese buchen sehr kurzfristig. Das wird jetzt, gegen Ende der Saison, sogar noch ausgeprägter“, sagt Andrea Kegel vom Verein Tourismus Konstanz plus, der Interessenvertretung für die Konstanzer Bodanrück-Orte Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten.

Hotelbuchungen haben wieder zugenommen

Nach dem Lockdown wurden als erstes die Ferienwohnungen wieder gerne gebucht, so Kegel. Ein Moment der Entspannung nach der großen Sorge der Vermieter. Vor allem diejenigen, für die Feriengäste ein wichtiger Teil des Einkommens bedeuten, hätten immer wieder angefragt, ob sie Neues wisse. Wann man wieder vermieten könne. Später als die Ferienwohnungen wurden Hotels und Hotels Garni angenommen. Kegel: „Jetzt sind sie aber größtenteils ausgebucht.“

Das könnte Sie auch interessieren

Doch selbst wenn weiter alle Unterkünfte bis auf das letzte Zimmer permanent ausgebucht wären – die Verluste vom Anfang der Saison werden nicht mehr ausgeglichen werden können, bilanziert Andrea Kegel. Denn: „In der Hauptsaison waren wir auch in den vergangenen Jahren immer fast komplett voll. Mehr Unterkünfte gibt es einfach nicht.“

Campingplätze sind extrem gut gebucht

Großer Gewinner nach dem Lockdown sind die Campingplätze – im eigenen Wohnmobil konnte man sicher sein, nicht mit Coronaviren von außen in Kontakt zu kommen. Der Campingplatz Klausenhorn war die ganze Zeit und ist auch derzeit komplett ausgebucht.

Das könnte Sie auch interessieren

„Dort wird die Saison bis 31. Oktober verlängert“, erklärt Andrea Kegel von Tourismus Konstanz plus. Auch für Ferienwohnungen und Hotels zeichnet sich ab, dass die Saison länger dauern könnte. Andrea Kegel: „Solange das Wetter einigermaßen anhält, werden weiterhin Gäste kurzfristig buchen, und so lange wie möglich bei uns Urlaub machen wollen.“

Bei Aktivitäten wird auf Abstand geachtet

Auch bei den Aktivitäten vor Ort wird deutlich, dass die Urlauber darauf achten, möglichst wenig mit Fremden auf eingeschränktem Raum zu sein. So waren laut Kegel die Gästebegrüßungsfahrten auf dem Seerhein und in der Konstanzer Bucht im August nicht ganz so gut wie in früheren Jahren besucht – die Waldführungen mit dem Förster und Yoga am Klausenhorn hingegen schon.

Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €