Straßengraben statt Bundesstraße: Eine Autofahrerin hat am Samstag, 24. September, gegen 5.15 Uhr auf der Kreuzung Byk-Gulden-Straße/L221 einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ihr 20-jähriger Mitfahrer leicht verletzt wurde. Darüber informiert das Polizeipräsidium Konstanz in einer Pressemitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Die 19-Jährige sei dabei mit einem Opel Astra in stadtauswärtige Richtung gefahren. An der Einmündung zur Landesstraße 221 (Westtangente) habe sie nach links in Richtung B33 abbiegen wollen. Doch dabei geriet der Wagen ins Schleudern und rutschte in der Folge in den Straßengraben.

Laut der Polizei stand die Fahrerin unter Alkoholeinfluss – eine Kontrolle an der Unfallstelle ergab 0,9 Promille. Die junge Frau musste eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben. Am Opel entstand Totalschaden. Zudem erwartet die 19-Jährige ein Ermittlungsverfahren wegen der Straßenverkehrsgefährdung.

Das könnte Sie auch interessieren