Wie die Polizei in einer Pressemitteilung schreibt, hat ein unbekannter Radfahrer am Montag, 19. Juli, ein Ehepaar bei einer körperlichen Auseinandersetzung verletzt und ist anschließend geflüchtet. Die beiden Urlauber liefen an diesem Montag vor eineinhalb Wochen gegen 21.45 Uhr über die Rheinbrücke in Richtung „Constanzer Wirtshaus“.

Das könnte Sie auch interessieren

Dabei sei die Frau von einem unachtsamen Radfahrer angefahren worden. Der Fahrradfahrer sei jedoch gleichgültig weitergefahren, was das Ehepaar so empörte, dass es ihn beim Weitergehen beschimpfte. Daraufhin sei der Radler aggressiv geworden, habe das Ehepaar verfolgt und bei der Treppe zur Seestraße eingeholt.

Hier habe er die Urlauber die letzten Stufen der Treppe hinunter geschubst, wobei sich die Frau Verletzungen zuzog. Direkt im Anschluss sei es zu weiteren Handgreiflichkeiten und Beleidigungen durch den Unbekannten gekommen. Die Betroffenen hätten vergebens Passanten um Hilfe gebeten. Bis sich eine etwa 30-jährige Frau einmischte und es schaffte, den Radfahrer zum Aufhören zu bewegen. Der Unbekannte entfernte sich daraufhin.

Dieser Vorfall sei der Polizei erst nachträglich bekannt geworden, weshalb nun Personen gesucht werden, die zur Aufklärung beitragen können – besonders die junge, hilfsbereite Frau. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, unter der Telefonnummer (07531) 995-0, in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren