Die Gewinnquote kann sich sehen lassen: Bei der Adventskalender-Aktion des Lions-Clubs gibt es bei ungefähr jedem zehnten Los einen Gewinn. Insgesamt handelt es sich um mehr als 650 Preise im Wert von über 65.000 Euro. Streng genommen gewinnt aber jedes Los, denn der Erlös der seit 20 Jahren erfolgreichen Aktion fließt in die diversen Hilfsprojekte, die der Lions-Club unterstützt. Dazu zählen zum Beispiel das Kinder-Hospiz, die medizinische und psychotherapeutische Versorgung für traumatisierte Geflüchtete, die Krankenhaus-Clowns oder die Unterstützung wohnungsloser Menschen im Landkreis Konstanz.

Der Erfolg der Adventskalender-Aktion lässt sich in Euro und Cent beziffern. Seit 2001 kamen nach Angaben des Cheforganisators Sebastian Puhl 348.027,99 Euro zusammen, allein im vergangenen Jahr waren es rund 29.400 Euro. Was sich hingegen nicht an den Zahlen ablesen lässt, ist der logistische Aufwand. 154 Unternehmen aus Konstanz und der Region stellen in diesem Jahr die Preise zur Verfügung, rund 20 Geschäfte übernehmen den Verkauf der Kalender sowie die Organisation der Gewinnübergabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Dass das Ganze seit Jahren routiniert abläuft, hat nicht zuletzt mit Erfahrung zu tun. Hans Wagner gilt bei den Lions dabei als der historische Kopf der Aktion: Er zählt zu den Initiatoren und hat maßgeblichen Anteil daran, dass die Weihnachtskalender-Aktion bei vielen Konstanzern in der Adventszeit zu einer Institution mit Glücksmomenten gehört.

Apropos Glück: Einen oder mehrere Hauptpreise gibt es bei der Aktion nicht, gleichwohl ragen einige Gewinne heraus. Wer etwas für Kultur übrig hat, dürfte sich zum Beispiel über einen Gutschein für das Theater Konstanz freuen, im Preis-Paket sind ferner unter anderem ein Set Süßwasser-Perlen, ein Mercedes-Benz Cabrio-Wochenende sowie viele Gutscheine zum Einkaufen und Schlemmen enthalten.

Verkauf beginnt am Montag

Und so funktioniert‘s: Ab Montag, 18. Oktober, bis einschließlich Montag, 22. November, werden die Kalender in einer Gesamtauflage von 8500 Stück in den teilnehmenden Geschäften für 5 Euro verkauft. Ab dem 1. Dezember beginnt dann die Verlosung: Der SÜDKURIER veröffentlicht ab Monatsbeginn täglich eine Gewinnnummer und wenn diese mit der des Kalenders übereinstimmt, darf Fortuna gedankt werden. Die Information über die Art des Gewinns steht dabei hinter dem jeweiligen Fenster des Adventskalenders. Alternativ kann man sich über die Gewinnnummern auch wöchentlich im Konstanzer Anzeiger sowie im Internet unter www.lc-konstanz.de informieren.

Im 20sten Jahr seines Bestehens hat die Adventskalender-Aktion übrigens nicht nur wegen der Gewinne und des Benefiz-Charakters einen Kultstatus erreicht. Die Winter-Bildmotive stammen durchweg von der Konstanzer Fotografin Hella Wolff-Seybold und laut Hans Wagner sind sie inzwischen bei vielen Konstanzern zu Sammelobjekten geworden. In diesem Jahr zeigt der Kalender das Badehäuschen der ehemaligen Villa Rosenau, das in den 1850er Jahren erbaut wurde.