Nach einer mehrwöchigen Verzögerung aus technischen Gründen startet am Donnerstag das Mietrad-System Konrad. An 15 Stationen können die Bürger künftig für einen Euro pro halbe Stunde und maximal neun Euro für 24 Stunden ein robustes Rad ausleihen und auch an einem anderen Stützpunkt wieder zurückgeben.

Zum Auftakt am 17. Mai um 12 Uhr am künftigen Mobilpunkt beim Park-and-Ride-Platz an der Schänzlebrücke sind auch die Bürger eingeladen. Mit dabei sind auch Oberbürgermeister Uli Burchardt und Stadtwerke-Geschäftsführer Norbert Reuter. Sie informieren auch darüber, wie das System funktioniert und was Nutzer beachten sollten, heißt es in der Information der Stadtwerke. Die Verteilung der Räder beginnt demnach bereits in den nächsten Tagen.