Konstanz Zweiter Anlauf: Konstanzer Mietrad-System soll nun wirklich starten

Die Stellplätze sind schon eingerichtet, und auch die Bordcomputer sollen nun störunsfrei funktionieren: Am 17. Mai nimmt das Konstanzer Mietrad-System seinen Betrieb auf.

Nach einer mehrwöchigen Verzögerung aus technischen Gründen startet am Donnerstag das Mietrad-System Konrad. An 15 Stationen können die Bürger künftig für einen Euro pro halbe Stunde und maximal neun Euro für 24 Stunden ein robustes Rad ausleihen und auch an einem anderen Stützpunkt wieder zurückgeben.

Zum Auftakt am 17. Mai um 12 Uhr am künftigen Mobilpunkt beim Park-and-Ride-Platz an der Schänzlebrücke sind auch die Bürger eingeladen. Mit dabei sind auch Oberbürgermeister Uli Burchardt und Stadtwerke-Geschäftsführer Norbert Reuter. Sie informieren auch darüber, wie das System funktioniert und was Nutzer beachten sollten, heißt es in der Information der Stadtwerke. Die Verteilung der Räder beginnt demnach bereits in den nächsten Tagen.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Verkehr in Konstanz: Überlastete Straßen, zu wenig Parkplätze und das Park and Ride-Angebot - im SÜDKURIER-Themenpaket finden Sie aktuelle Artikel und Hintergründe zum Thema Verkehr in Konstanz.
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen