Konstanz Wo steht Konstanz zum Jahresende? Es ist eine Stadt im Aufbruch, deren Bürgern auch ein wenig Zufriedenheit und Zuversicht gut zu Gesicht steht

Konstanz geht mit guten Ideen und Konzepten ins neue Jahr. Bei aller Kritik an Details stimmt die große Richtung – auch, weil viele Menschen Verantwortung für das Gemeinwesen übernehmen. Gedanken zum Jahreswechsel von Redaktionsleiter Jörg-Peter Rau.

Wir sind 0,1 Prozent. Gut 80 Millionen Einwohner hat Deutschland, gut 80 000 Einwohner die Stadt Konstanz. Und am Ende dieses Jahres sei die Aussage gewagt: Die 99,9 Prozent der Bundesbürger, die nicht das Glück haben, in einer der lebenswertesten Städte der Republik zu leben, wären dankbar, wenn sie die Probleme dieser Stadt hätten. Viele Besucher und dichter Verkehr? Anderswo sterben die Innenstädte aus. Engpass bei den Hallenbädern? Anderswo wird nicht neu gebaut, sondern Vorhandenes stillgelegt. Defizit bei der zeitgenössischen Kunst? Anderswo werden die Kultur-Etats gekappt.

Konstanz ist, das zeigt sich in der Rückschau auf das Jahr 2017 ganz besonders, eine Stadt im Aufbruch. Das macht Mühe, weil das Unterwegssein Kraft kostet und Debatten über Richtung und Tempo nach sich zieht. So erlebt es Konstanz in der Auseinandersetzung um das Wachstum und das Zielbild für die Zukunft. Das schafft bisweilen Unfrieden, weil nicht jedes Partikularinteresse befriedigt werden kann, wenn auch Gruppen ohne lautstarke Lobby zu ihrem Recht kommen sollen. Und die Veränderung erzeugt Enttäuschungen. Weil nicht alles für jeden sofort zu schaffen ist.

Und, um im Bild der gemeinsamen Reise zu bleiben, das Wagnis gelingt nur, weil die Voraussetzungen stimmen. Es gibt in Konstanz viele Menschen, die sich über ihre eigenen Bedürfnisse hinaus engagieren. In Vereinen und Parteien, in sozialen und ökologischen Belangen, als gewählte Stadträte, als Mitstreiter in Projekten oder als Kulturschaffende. Sie alle können darauf vertrauen, dass es eine professionelle Reiseleitung gibt. Auch in den Unternehmen und in Dienststellen arbeiten viele Menschen, die einen Mehrwert schaffen – weil sie in ihrer Tätigkeit nicht nur einen Job sehen, sondern einen Auftrag. Auch dafür dürfen wir dankbar sein.

Mit diesen Voraussetzungen hat Konstanz gute Aussichten auf ein gelingendes Jahr 2018. Die Agenda ist schnell gesetzt, und von einer breiten politischen Mehrheit getragene Handlungsprogramme geben einen guten Rahmen vor – wenn sie sich der Funktion unterordnen, das Gemeinwesen beisammenzuhalten. Ein Wohnbauprogramm ist nur so gut, wie es die Fliehkräfte der zunehmenden Ungleichheit bändigt. Ein Verkehrskonzept erfüllt seinen Auftrag nur, wenn alle Nutzer des öffentlichen Raums zu ihrem Recht kommen. Und ein Wirtschaftsprogramm wird nur dann zum Ziel führen, wenn es Arbeitsplätze für Menschen mit unterschiedlichen Talenten und Einnahmen für soziale Aufgaben ermöglicht.

Wenn der Wind der Veränderung weht, sagt ein chinesisches Sprichwort, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. Konstanz hat sich im großen und ganzen dafür entschieden, die Möglichkeiten zu ergreifen. Die Bedingungen werden oft außerhalb fixiert – von Niedrigzinspolitik über Energiewende und Digitalisierung bis Frankenkurs. Die Chancen und Risiken gerecht zu verteilen, das aber bleibt die Aufgabe vor Ort. Wer dafür Verantwortung übernimmt, hat Respekt verdient.

Wenn Konstanz die Balance zwischen Neu und Alt, zwischen Weltoffenheit und Heimatverbundenheit, zwischen Arm und Reich weiter wahrt, wird die Stadt zwar nicht zu einer Insel der Seligen, bleibt aber ein lebens- und liebenswerter Ort. Nicht nur im Vergleich mit den Bedingungen, unter denen die restlichen 99,9 Prozent der Bundesbürger leben. Sondern mehr noch mit Blick auf die knapp acht Milliarden Menschen auf der Welt. Von ihnen sind wir 0,001 Prozent. Von den 99,999 Prozent unserer Mitmenschen wären die Allermeisten mit einem Leben wie wir es in Konstanz haben mehr als zufrieden. Dann sollten wir es auch sein.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Singen/Konstanz
Konstanz/Reichenau
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (5)
    Jetzt kommentieren