Danial Khan und Julian Lange sind ein perfekt eingespieltes Duo. Das beweisen sie nicht nur bei ihrem synchron ausgeführten Rückwärtssalto, mit dem sie den Sieg bei „Trau dich!“, der Sport- und Actionshow des TV-Senders Kika feiern. Vor fünf Jahren haben die beiden Konstanzer gemeinsam mit der Sportart Parkour begonnen und Grundstärke aufgebaut für schwierigere Sprünge.

Die Konstanzer Julian Lange (links) und Danial Khan haben „Trau dich!“, die Sport- und Actionshow des TV-Senders Kika, gewonnen.
Die Konstanzer Julian Lange (links) und Danial Khan haben „Trau dich!“, die Sport- und Actionshow des TV-Senders Kika, gewonnen. | Bild: Peter Pisa

Seit vier Jahren trainieren sie nun regelmäßig gemeinsam. Mit ihren Freunden in der Sporthalle der Berchenschule, an ihren Lieblingsplätzen auf der Marktstätte, an der Uni, dem Studentenwohnheim, dem Kraftpark in der Nähe von Klein Venedig – oder eben auf der österreichischen Burg Finstergrün, wo das Kika-Finale ausgetragen wurde.

Video: Feiertag, Ingo

Der Start verlief mäßig mit zwei letzten Plätzen, als das Team vom Bodensee sich über 50 Meter abseilen und Kugeln in Wannen werfen sowie durch eiskaltes Wasser schwimmen und über Felsen klettern musste. „Es ging uns megaschlecht nach der zweiten Challenge“, sagte Danial Khan.

Doch dann starteten die Teenager eine starke Aufholjagd.

Zunächst belegten sie in einem dunklen Felsenlabyrinth den dritten Rang der vier Kontrahenten, als Teamwork gefragt wurde, ehe sie sich das Ticket für die letzten Tage bei einem Fangspiel sicherten. Im Mountainbikeparcours wurden sie Zweite, ehe Khan und Lange mit drei ersten Rängen an einer Kletterwand, beim Lanzenstechen mit dem Auto und Klettern an hängenden Baumstämmen souverän den Gesamtsieg an den Bodensee holten. Anschließend fielen sie sich in die Arme – und zeigten den Rückwärtssalto.

Video: Feiertag, Ingo

Die beiden Konstanzer sind eben ein perfekt eingespieltes Duo. Nicht nur im Fernsehen, sondern auch in ihrem eigenen Team Fox, das die Teenager vor zwei Jahren mit ihren Kumpels Noah Pretli, Nick Single und Felix Blattmann gegründet haben. In jungen Jahren haben die fünf Konstanzer ein Unternehmen auf die Beine gestellt, „eine eigene Parkourmarke“, wie Danial Khan sagt, der die Kleidung des Teams entwirft.

Erfolgreich im Parkoursport: das Konstanzer Team Fox mit (von links): Felix Blattmann, Danial Khan, Nick Single, Julian Lange und Noah Pretli.
Erfolgreich im Parkoursport: das Konstanzer Team Fox mit (von links): Felix Blattmann, Danial Khan, Nick Single, Julian Lange und Noah Pretli. | Bild: privat

In den Sommerferien war er auf Familienbesuch in seinem Geburtsland Pakistan, wo einer seiner Cousins, der eine Jeansfabrik besitzt, das Team Fox mit seinen Kontakten bei der neuen Kollektion unterstützte. In den neuen Shirts treten die Athleten nun bei verschiedenen Veranstaltungen auf, trainieren Kinder, drehen Videos von ihren atemberaubenden Parkourstunts und geben Workshops.

Video: Feiertag, Ingo

Die Schüler Danial Khan und Julian Lange fühlen sich pudelwohl auf dieser Bühne. Während Lange später einmal im Sportbereich sein Geld verdienen möchte, sieht Khan, der bei einer Agentur angemeldet ist, seine Zukunft im Fernsehen. „Ich will Schauspieler werden“, sagt der 16-Jährige, „es wäre cool, wenn ich das auch mit dem Sport verbinden könnte, etwa als Stuntman.“

Sie wollen hoch hinaus: die Konstanzer Parkour-Artisten Danial Khan (rechts) und Julian Lange vom Team Fox.
Sie wollen hoch hinaus: die Konstanzer Parkour-Artisten Danial Khan (rechts) und Julian Lange vom Team Fox. | Bild: Peter Pisa

Die nächste Chance, sich auf der Leinwand zu präsentieren, steht für Danial Khan schon bevor. In der kommenden Woche hat sich ein Fernsehteam zu einer Homestory über ihr und Nick Single angekündigt, die im Oktober bei der Trampolinshow „Big Bounce“ auf RTL zu sehen sein werden.

Mehr über die erfolgreichen Konstanzer Parkour-Artisten gibt es auf dem Youtubekanal ihres Team Fox