Frühlingswetter erschwert das Einhalten der Regeln, die im Zusammenhang mit der Corona-Verordnung gelten. Am Sonntag wurde es nass und kühl. Bis Mitte der Woche sind niedrige Temperaturen vorhergesagt, die Sonne soll allerdings ab Dienstag wieder scheinen.

Das könnte Sie auch interessieren

Am Samstag jedoch, dem schönsten und wärmsten Tag seit Bestehen von Versammlungs- und Kontaktverboten, stellte sich für die Konstanzer die Gretchenfrage: Halten sie sich an die Regeln?

Nur wenige Anzeigen wegen Verstößen gegen Corona-Verordnung

Die kurze Antwort: weitgehend ja. Das berichtet Uwe Vincon, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Konstanz. So kontrollierten die Beamten in Konstanz 117 Personen wegen möglicher Verstöße gegen die Corona-Verordnung, dazu sieben Fahrzeuge. „16 Personen werden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt“, sagte Vincon am Sonntag auf Anfrage, „weil sie sich in einer Gruppe im öffentlichen Raum aufgehalten haben.“ Ob und wie deren Vergehen strafrechtlich verfolgt werden, obliege der Staatsanwaltschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Treffen in der Gaststätte: Angeblich ging es um geschäftliche Angelegenheiten

So auch bei einem Vorfall in einer Gaststätte im Stadtteil Fürstenberg. Dort seien sechs Personen von Nachbarn beobachtet worden, wie sie die zwangsläufig geschlossenen Räume betraten. Der Anwohner habe daraufhin die Polizei gerufen. „Die Leute in der Gaststätte bestritten den Verstoß“, erklärt Vincon. Sie argumentierten, es handle sich um ein geschäftliches Treffen. Durch die Polizei aufgelöst wurde es dennoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Außerdem angezeigt wurde eine Gruppe von sechs Personen, die am Samstagabend im Naherholungsgebiet Fürstenberg zusammen unterwegs gewesen seien, ebenso wie vier Personen am Rheinufer. Hinzu kämen laut Polizeisprecher Uwe Vincon „zahlreiche belehrende Gespräche“, etwa weil sich Jugendliche auf dem Schulhof am Buchenberg aufgehalten haben.

Polizei hofft auf Fortbestand der Disziplin trotz Ungeduld

Weitgehend halte sich die Bevölkerung laut Vincon an die verschärften Regeln. „Im Vergleich zu einem Samstag mit solchem Wetter in Normalzeiten war am zurückliegenden sehr wenig los“, fasst er zusammen. Es sei zu hoffen, dass diese Disziplin auch bei wachsender Ungeduld Bestand habe.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.