Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rückten am Freitag zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen auf der L219 zwischen Oberdorf und Dingelsdorf aus – so eine Meldung der Feuerwehr.

Vier Fahrzeuge waren ineinander gekracht. Mehrere Insassen wurden leicht verletzt. Alarmiert wurden die Hilfsorganisationen um 15.48 Uhr durch einen Notruf.

Die Feuerwehr unterstützte die Polizei beim Absichern der Einsatzstelle, klemmte die Batterien an den Fahrzeugen ab und kontrollierte sie auf auslaufende Betriebsstoffe. Mehrere Personen wurden zur Untersuchung ins Klinikum gebracht.

Wie es zu dem Unfall kam, muss noch ermittelt werden. Die L219 wurde bis gegen 17.30 Uhr zeitweise voll gesperrt.