Die VHS Landkreis Konstanz geht in ihr neues Semester. Die Zahlen, die hinter der Einrichtung stehen, sind durchaus beeindruckend: 60 Mitarbeiter und 716 Dozenten stehen für das Programm der Volkshochschule, das im gestarteten Herbst- und Wintersemester 1900 Kurse und Veranstaltungen für den ganzen Landkreis umfasst. Die VHS ist mit diesen imposanten Zahlen die größte Weiterbildungseinrichtung im Landkreis Konstanz. Und auch das zurückliegende Jahr kann sich sehen lassen: Von den 3178 durchgeführten Veranstaltungen fanden 1710 in Konstanz statt. Von den 34 301 Kursanmeldungen entfielen 19 402 auf Konstanz und die Außenstellen um Konstanz herum, wie Kirstin Meditz vom Marketing und Öffentlichkeitsarbeit der VHS auf SÜDKURIER-Nachfrage berichtet. Über 500 Ermäßigungen konnten Konstanzern mit Sozialpass gewährt werden. Seit 2013 schreibt die VHS schwarze Zahlen, die Fusion mit der VHS Radolfzell ist gelungen, die Teilnehmerzahlen halten sich auf hohem Niveau stabil.

Das Semester begann mit dem Vortrag „Gott und der Urknall“ von Ernst Peter Fischer, Professor für Physik und Wissenschaftsgeschichte. Laut einer Pressemitteilung ließ bei diesem kurzweiligen Abend der Professor keinen Zweifel daran, dass die Naturwissenschaften Teil des alltäglichen Lebens und damit wichtiger Bestandteil der Bildung sind. Bürgermeister Andreas Osner lobte in seinem Grußwort das vielfältige Angebot der VHS, der es immer wieder gelänge, in ihrem umfangreichen Vortragsprogramm wichtige und aktuelle Themen aufzugreifen, bei denen es einem einfach nie langweilig werden könne. Globalisierungsprozesse, Umweltveränderungen, Migrationsbewegungen, Nationalismus, neue Medien- und Technikwelt – die gesellschaftlichen Veränderungsprozesse nehmen zu.

Meinungsbildung wird in Zeiten des Internets schwieriger. Das Bildungsangebot der VHS will insbesondere mit Hilfe des Vortrags- und Diskussionsprogramms dazu unabhängig und niedrigschwellig einen Beitrag leisten. 75 weitere Vorträge folgen in den kommenden Monaten in Konstanz, darunter vor allem die Schwerpunktthemen „Digitalisierung und Gesellschaft“, „VHS für Europa“, „Neue Wohnformen“ und „Mehr Demokratie wagen“. Hier ein paar Veranstaltungen:

  • Aus der Reihe Digitalisierung: Donnerstag, 12. Oktober, Prof. Christoph Safferling: Darknet und Underground Economy. Das Darknet ist zunächst gar nicht so düster und gefährlich, wie es sein Name vermuten lässt. Es gibt gute und nachvollziehbare Gründe für Internetnutzer, an der Verschleierung ihrer IP-Adresse interessiert zu sein. Allerdings ist die Identitätsverschleierung – insbesondere unter zusätzlicher Nutzung virtueller Währungen – auch für Kriminelle attraktiv. Das stellt auch Strafverfolgungsbehörden vor neue Herausforderungen.
  • Aus der Reihe „VHS für Europa“: Dienstag, 21. November im Konstanzer Konzil, Kooperation mit Konzilstadt Konstanz, Konstanzer Kontroversen 2017: Heimat Europa? Auf der Suche nach Identität. Im Rahmen des Jubiläums „600 Jahre Konstanzer Konzil 2014 bis 2018“ widmet sich das Diskussionsformat „Konstanzer Kontroversen“ einmal im Jahr einem aktuellen Brennpunktthema und diskutiert an historischer Stätte mit prominenten Gästen.
  • Aus der Reihe „Neues Wohnen“: Mittwoch, 4. Oktober in der VHS Konstanz, Erich Wegmann, Lena Leuenberger: Wohnen in Gemeinschaft – Lebendig, bewusst, nachhaltig. Die Genossenschaft für selbstverwaltetes Wohnen Gesewo stellt ihren Mitgliedern Wohn- und Gewerberaum in Alt- und Neubauten im Raum Winterthur zur Verfügung. Sie ermöglicht selbstbestimmte, demokratisch organisierte Wohnformen und hilft mit, preiswerten Wohnraum der Spekulation zu entziehen.
    Lena Leuenberger referiert über Wohnen in Gemeinschaft.
    Lena Leuenberger referiert über Wohnen in Gemeinschaft. | Bild: VHS

Sprachen lernen

An der VHS-Sprachenschule in Konstanz werden 23 Sprachen unterrichtet, unter anderem Niederländisch, Polnisch, Arabisch, Japanisch, Chinesisch, Indonesisch, Farsi, Griechisch und Norwegisch. Dazu auch selten angebotene Sprachen wie Esperanto, Swahili, Ungarisch und Rumänisch. Arbeitnehmer können sich bis zu fünf Tage im Jahr für berufliche und politische Weiterbildung sowie für die Qualifizierung zum und im Ehrenamt freistellen lassen.

Das Programm im Internet:www.vhs-landkreis-konstanz.de