Es geht um ein Raubdelikt: Die Polizei Konstanz sucht den etwa 25 bis 30 Jahre alten Mann, der am Dienstagabend, gegen 23.00 Uhr in Petershausen unterwegs war. Laut einer Pressemitteilung der Polizei verfolgte er eine 20-jährige Radfahrerin vom Salemer Weg über die Straße In der Gebhardsösch bis zur Friedrichstraße ebenfalls mit einem Fahrrad. Dabei sprach er sie mehrfach an. Nachdem die junge Frau nicht darauf reagierte, bog der Unbekannte in der Friedrichstraße zunächst nach rechts in Richtung Zähringerplatz ab, während die 20-Jährige nach links in Richtung Sonnenbühlstraße fuhr.

Dort holte der Unbekannte laut Polizei die Radfahrerin erneut ein, setzte sich neben sie und trat mit dem Fuß gegen ihr Fahrrad. Dadurch geriet sie ins Straucheln und kippte zur Seite. Dabei ergriff der Mann die im Fahrradkorb mitgeführte Handtasche, entwendete daraus eine Geldbörse mit Bargeld und persönlichen Dokumenten und flüchtete. Die Radfahrerin blieb durch den Vorfall unverletzt.

Der Unbekannte wird in der Polizei-Pressemitteilung als muskulös beschrieben, ist etwa 180 cm groß, hat kurze, braune Haare, trägt einen 3-Tage-Bart, spricht Deutsch ohne erkennbaren Akzent und trug einen roten Kapuzenpulli und darüber eine olivgrüne, gefleckte Armeejacke.

Die ermittelnde Kriminalpolizei hat zu dem Raub folgende Fragen:

Wer hat den Vorfall beobachtet?

Wem ist der Mann bereits vor der Tat im Bereich des Salemer Weg aufgefallen?

Wer hat den Mann nach der Tat auf der Flucht gesehen?

Wer kann Hinweise auf die beschriebene Person geben?

Mitteilungen werden an die Polizei Konstanz, Telefon (07531) 995-0, erbeten.