Die Freie Grüne Liste (FGL) im Haupt- und Finanzausschuss (HFA) hat mit Unterstützung von Stimmen der SPD die Abstimmung über die Beschäftigung eines Präventionsteams in ufernahen Bereichen verhindert. Es sollte den Streit zwischen Anwohnern und Feiernden befrieden. Die FGL beantragte die Absetzung des entsprechenden Tagesordnungspunkts und den Verweis an die kommende Gemeinderatssitzung.

Der Antrag sorgte für sichtliche Irritationen bei der Stadtverwaltung, denn nun kann das Thema frühestens am 23. Mai weiterberaten werden. Fünf Stimmen für den Antrag der FGL reichten für die Absetzung des Punkts. Ob in diesem Monat überhaupt ein Beschluss fällt, ist unsicher: Der Gemeinderat kann die Abstimmung zurück an den HFA verweisen.