Also ehrlich. Da bekommt ein Konstanzer Ehepaar den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels – und was machen Tagessschau und Heute Journal gleichermaßen? Sie vermelden es zwar – lassen jedoch Wohnort und Sitz ihrer beruflichen Tätigkeit weg. Aleida Assmann war von 1993 bis 2014 Professorin für Anglistik und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Uni Konstanz. Jan Assmann ist seit 2005 Honorarprofessor für Kulturwissenschaft und Religionstheorie auf dem Gießberg.

Immerhin wurden sie als „deutsches Ehepaar“ bezeichnet. Na super. Das wäre doch ein tolles Marketing gewesen für die schönste Stadt am Bodensee, die laut OB Burchardt so gut ist wie noch nie. 3,97 Millionen Zuschauer haben am Dienstag die Tagesschau verfolgt; 3,36 das Heute Journal. Was schließen wir daraus? Wir sind zwar eine Premium-Ferienregion, doch sobald es um andere Themen geht, bleiben wir im wahrsten Sinne des Wortes das letzte Zipfele der Republik. Man stelle sich vor: Ein Spieler der DJK Konstanz würde nachträglich von Jogi Löw für die Weltmeisterschaft nominiert. Wie könnte dann die Meldung in Tagesschau und Heute Journal lauten? „Wie der Deutsche Fußball-Bund heute bekannt gab, soll der deutsche Fußballer XY den Kader für die WM verstärken.“ Konstanz? Nie gehört!