Kommt der Frühling, kommen die Staus in und um Konstanz herum. Zahlreiche Gäste zieht es in diesen Tagen magisch auf die Insel Mainau, um das Blumenparadies im See zu bestaunen.

Zwischen Litzelstetten und Wollmatingen staute es ebenfalls in beide Richtungen.
Zwischen Litzelstetten und Wollmatingen staute es ebenfalls in beide Richtungen. | Bild: Schuler, Andreas

Die Folge war am Karfreitag bereits am Vormittag zu beobachten: Eine einzige Blechlawine zog sich von Hegne über die Kreuzung an der Westtangente am Ortsrand Wollmatingen und den Litzelstetter Kreisel bis hin zum Parkplatz der Mainau, der dementsprechend schnell restlos besetzt war. Unzählige Autos sorgten demnach auch für Staus in der Gegenrichtung.

Bild: Schuler, Andreas

Autos wurden am Straßenrand zwischen Mainau und Litzelstetten, in Litzelstetten selbst und sogar im Uni-Wald abgestellt. "Wir haben daher einen Shuttle-Service ab dem Uni-Parkplatz Nord eingerichtet", berichtet die Mainau auf SÜDKURIER-Nachfrage. Als Zusatzangebot wird es täglich von 11 bis 20 Uhr ein Shuttle-Bus-Service vom Parkplatz Universität Konstanz Nord zur Insel Mainau geben.

Bild: Schuler, Andreas

Wer in den nächsten Tagen also, an denen sommerliche Temperaturen und herrlicher Sonnenschein erwartet werden, die Mainau besuchen und sich den Stau-Marathon ersparen möchte, sollte auf diesen kostenfreien Service zurückgreifen. Informationen hierzu beim Mainau-Servicezentrum (07531) 303-0.