Jede Farbe hat eine gewisse psychologische Bedeutung. So steht gelb unter anderem für Fröhlichkeit und Optimismus. Zuversichtlich sind auch die Handballer der HSG Konstanz vor ihrer entscheidenden Partie im Kampf um den Zweitliga-Aufstieg am Samstag, 20 Uhr, gegen den ThSV Eisenach in der Schänzlehalle.

Die fünf Tore, die es nach der 25:30-Niederlage im Hinspiel vor Wochenfrist aufzuholen gilt, sind für HSG-Kapitän Tim Jud „eine große Hypothek, aber keine, die man nicht aufholen kann“. Schon gar nicht vor vollen Rängen und mit der Unterstützung der heißblütigen Konstanzer Fans, die dazu aufgerufen wurden, in gelber Kleidung in die Halle zu kommen, um so als gelbe Wand hinter ihrem Team zu stehen.

Verein verspricht einen Abend mit „Gänsehautstimmung“

Der HSG-Fanclub plant jedenfalls bereits ein paar Überraschungen, die, so eine Pressemitteilung der HSG, „für eine einmalige, unvergessliche Gänsehautstimmung sorgen werden“. Alle 1800 Sitz- und Stehplatzkarten für das Rückspiel der Aufstiegsrelegation zur 2. Handball-Bundesliga sind jedenfalls ausverkauft. Restkarten
durch mögliche Rückläufer von Sponsoren sind am Samstag ab 18.30 Uhr an der Abendkasse erhältlich.

Nicht nur aus sportlicher Sicht soll der Handballabend etwas ganz Besonderes werden. „Damit das Event einen unvergesslichen Rahmen für möglichst viele Zuschauer bekommt, wird in der Nebenhalle Richtung Seerhein das Spiel in Echtzeit auf einer 15 Quadratmeter großen LED-Wand übertragen“, schreibt die HSG. Für den Eintritt wird eine Sicherheitsgebühr von 2 Euro erhoben.

Neben dem Sport wird für den guten Zweck gesammelt

Der komplette Erlös sowie alle Spenden, die über Spendenboxen gesammelt werden, gehen an die Forschung zum Rett-Syndrom, an dem die kleine Chiara Lyan aus Kreuzlingen leidet, sowie an den an Krebs erkrankten Jungen Lukas Träger aus Litzelstetten. „Das Schicksal der beiden Kinder bewegt uns sehr. Wir alle sind aufgerufen, ihnen zu helfen“, sagt HSG-Präsident Otto Eblen.

Zudem gibt es einen Gastrobereich vor der Halle direkt am Seerhein. Auf dem Sportplatz wird für die ThSV-Fans die „Eisenach-Arena“ mit Zelt und Verpflegungsständen eingerichtet.