Wenn Dieter Kunkel wie jeden Freitag auf dem Wochenmarkt einkaufen geht, ärgert ihn auf dem Weg dorthin eine Sache. An der Tirolergasse/Ecke Münzgasse passiert er seit Wochen an verdreckten Mülltonnen und Müllsäcken vorbei, berichtet er. Gerade an diesen heißen Tagen ist das kein schöner Anblick – und Geruch. Immer wieder gebe es über diese Stelle Beschwerden wie die von Dieter Kunkel, erläutert Eva Beil von den Entsorgungsbetrieben Konstanz (EBK).

Immer wieder ein Problem

"Berechtigterweise", so Beil. Denn die Mülltonnen dort stünden dauerhaft auf der öffentlichen Straße und andere stellen ihre Abfallsäcke einfach dazu. Das Problem ist an dieser Stelle nicht neu. "Gemeinsam mit dem Bürgeramt arbeiten wir seit 2015 daran, diesen Brennpunkt anzugehen, um eine Verbesserung zu erzielen", so Beil. Bis vor Kurzem habe das auch gut Wirkung gezeigt. "Leider hat sich momentan die Situation gerade wieder verschlechtert".

Das Problem sind vor allem die illegal entsorgten Müllsäcke neben der Tonne, die die EBK immer wieder entfernen müssen. "Wenn wir hier Verursacher feststellen, erstatten wir Anzeige", so Beil. Auch das Ordnungsamt habe die Ecke auf dem Schirm und stelle bei Bedarf Bußgelder aus. "Mit Sicherheit werden mehrere Anläufe nötig sein, um Abhilfe zu schaffen. Wir bleiben an der Sache dran und werden den Platz regelmäßig überprüfen", so Beil.

Mülltonnen dürfen nicht dauerhaft auf der Straße stehen

Hilfreich sei es schon, wenn die Hausbesitzer beziehungsweise Mieter die Tonnen nicht dauerhaft auf der Straße abstellen. Beil verweist auf die allgemeine Regelung: Die Mülltonne darf frühestens ab 18 Uhr des Vortags auf die Straße beziehungsweise den Gehweg gestellt werden oder bis 6 Uhr des Abholtags. Sind die Tonnen geleert, müssen sie noch am selben Tag zurück auf das Grundstück.

Um verdreckte Mülltonnen müssen sich die Benutzer selbst kümmern. Im Fall der Tirolergasse haben die EBK die Adresse einer speziellen Reinigungsfirma weiter vermittelt, erklärt Beil: "Dieses Problem sollte damit also ebenfalls bald erledigt sein".