Konstanz Schlechte Prognose fürs Bodenseeforum: Verlust 2017 deutlich erhöht

Dem Bodenseeforum Konstanz fehlen für 2017 laut der neuesten Schätzung rund 2,5 Millionen Euro. Eingeplant waren etwas weniger als eine Million Euro. Ursache sind laut der Stadt fehlende Umsätze. Es ist die zweite schlechte Nachricht fürs Bodenseeforum binnen weniger Wochen.

Die Finanzprobleme beim Bodenseeforum sind noch deutlich größer, als bisher bekannt war. Kurz nachdem der Gemeinderat einen außerordentlichen Zuschuss von 1,7 Millionen Euro für das Jahr 2016 beschlossen hatte, zeichnen sich auch für das Jahr 2017 sehr viel schlechtere Zahlen ab als angenommen. Oberbürgermeister Uli Burchardt überraschte die Mitglieder des Ältestenrats in einer eilends einberufenen Sitzung am Freitag mit der Nachricht, dass neue Schätzungen von einem Minus in Höhe von 2,47 Millionen Euro in diesem Jahr ausgehen.

Kommentar: Das Finanzpolster fürs Bodenseeforum ist endlich – und die Geduld mit der Bilanz auch

Bisher war ein Verlust von 0,943 Millionen Euro vorgesehen. Bleibt es bei diesen Zahlen, steigt das Minus um 1,525 Millionen Euro oder auf das Zweieinhalbfache. Er hoffe, dass es gelinge, für das laufende Jahr noch besonders profitable Kongresse für das Tagungs- und Veranstaltungshaus zu gewinnen, sagte Burchardt. Damit könne sich die Finanzlücke noch verkleinern.

Zeitlicher Zufall statt Salamitaktik

Die jüngsten Zahlen sind laut Burchardt erst seit wenigen Tagen bekannt, beim Gemeinderatsbeschluss vom 23. Mai seien sie noch nicht absehbar gewesen. "Das ist ein zeitlicher Zufall, keine Salamitaktik der Verwaltung." Die Stadt gehe mit den Zahlen sofort nach Bekanntwerden in die Politik und in die Öffentlichkeit, um Transparenz herzustellen.


Die bisherigen Wirtschaftspläne und Kalkulationen hätten ohne Erfahrungen aus dem tatsächlichen Betrieb 2016 aufgestellt werden müssen. Nun zeige sich, dass die Annahmen nicht in allen Punkten haltbar sind. Allerdings hatte die Stadtverwaltung in einer Vorlage für die Sitzung des Betriebsausschusses Bodenseeforum erst am 14. März dieses Jahres noch von erfreulichen Buchungszahlen für 2017 und einer "positiven Prognose für die zukünftige Entwicklung des Veranstaltungshauses" geschrieben.

Hauptursache für die finanzielle Schlagseite des Hauses ist laut OB, dass das Haus lange Zeit keinen Geschäftsführer hatte: "Im Grunde genommen fehlt uns fast ein Jahr Vertriebsarbeit in der Geschäftsführung." Interims-Chef Friedhelm Schaal habe die Aufgabe zusätzlich zum Job als Wirtschaftsförderer übernommen und zudem die Baustelle zu Ende führen müssen. Mit dem neuen Geschäftsführer Jochen Andrew Lohmar, der laut Burchardt von den neuesten Zahlen weiß, könne das Haus endlich breit vermarktet werden. Damit steht Lohmar vor allem auf der Einnahmenseite unter Zugzwang. Auf der Ausgabenseite gebe es nur vergleichsweise kleine Probleme, so Burchardt.

Von seiner grundlegenden Überzeugung, dass das Bodenseeforum eine richtige und wertvolle Investition für die Stadt sei, weicht Burchardt nicht ab. Natürlich sei er von neuen Zahlen enttäuscht, bekannte er, aber das Haus hat nach seinen Worten "einen längeren Atem verdient". Die Grundlage sei jetzt geschaffen, damit künftige Veranstaltungen auf einer neuen und rentablen Grundlage kalkuliert würden.

So geht es weiter

Die Neufassung des Wirtschaftsplans für das Bodenseeforum mit einem zweieinhalbfach höheren Defizit ist zunächst Thema im Betriebsausschuss. Oberbürgermeister Uli Burchardt hat ihn kurzfristig für den Mittwoch, 7. Juni, 16 Uhr, zu einer außerordentlichen öffentlichen Sitzung in den Ratssaal gerufen. Dann ist der Gemeinderat am Zug, der ebenfalls den neuen Wirtschaftsplan mit den deutlich schlechteren Prognosezahlen beschließen soll. Im Laufe des Jahres folgen weitere Quartalsberichte zur Lage des Hauses. Die tatsächliche Höhe des Defizits steht mit dem Jahresabschluss 2017 erst im kommenden Jahr fest. (rau)

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Bodenseeforum: Lesen Sie hier Aktuelles und Hintergründe zum Konstanzer Veranstaltungshaus Bodenseeforum.
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (7)
    Jetzt kommentieren