Das Projekt Homeward Bound argumentiert nachvollziehbar damit, dass Frauen für Fragen des Klimaschutzes offener sind, dass es ihnen mehr am Herzen liegt, die Umwelt zu bewahren, auch im Hinblick auf künftige Generationen.

Auch Yvonne Kohnle passt in das Programm mit ihrer Idee, dass der Klimaschutz (immer noch) als zu abstrakt wahrgenommen wird. Näher ran, verständlicher, lebensnäher: Vielleicht gelingt die Vermittlung des Themas so besser.

Das könnte Sie auch interessieren

Aber ist es dafür nötig, eine Expedition in die Antarktis zu veranstalten? Es ist en vogue, Plastik einzusparen und Rad zu fahren, dafür aber eine Flugfernreise pro Jahr zu unternehmen. Im Sinne des Klimaschutzes ist es nicht.

Von einer Gruppe von 95 klugen Frauen mit Führungspotenzial ist zu erwarten, dass sie die Brisanz des Themas auch ohne Expedition begreifen. Wenn Klimaziele jemals erreicht werden sollen, dann durch Verzicht, nicht durch zusätzlichen CO2-Ausstoß.

Nicht nur für Politiker, auch für gesellschaftliche Akteure gilt das Gebot der Glaubwürdigkeit.