Wie aus internen Kreisen der Verwaltung zu hören ist, soll Ruth Bader die Geschäftsführung des Bodenseeforums übernehmen – zumindest als Interimslösung. Sie hatte über vier Jahre die Organisation des Konziljubiläums zwischen 2014 und 2018 organisiert und dafür viel Lob erhalten.

Seitens der Stadtverwaltung gibt es keine öffentliche Erklärung hierzu. Bader selbst ist bis nach den Weihnachtsferien im Urlaub – hierauf lässt zumindest die automatische Antwort per E-Mail schließen.

Geschäftsführer-Verschleiß beim BoFo

Der wievielte Geschäftsführer ist, nein war, Jochen Lohmar? Es ist eine Frage der Zählweise. Rechnet man Michael Maugé, der vor der Eröffnung des Bodenseeforums zuständig war, nun dazu oder nicht? Und wie sieht es bei Friedhelm Schaal aus?

Der ist Wirtschaftsförderer der Stadt Konstanz und führte das Veranstaltungs- und Tagungshaus in prominenter Lage direkt am Seerhein für mehrere Monate nebenbei.

Das könnte Sie auch interessieren

Dies, weil sich der eigentliche Chef wenige Wochen nach der Eröffnung krank aus Konstanz abmeldete und kurz darauf teuer abgefunden werden musste. Status Bodenseeforum: Es ist kompliziert.

Der letzte Geschäftsführer wurde entlassen

Kompliziert ist es nicht nur an der Spitze und nicht erst seit im Verborgenen an der Entlassung Lohmars gearbeitet wurde. Wegen unüberbrückbarer Differenzen mit seinen Mitarbeitern hatte der Gemeinderat kurz vor Weihnachten die Notbremse gezogen und die vorzeitige Auflösung des bis 2022 datierten Vertrags auf den Weg gebracht. Dies hatte der SÜDKURIER aus mehreren Quellen erfahren.

Der 55-jährige Hotel- und Veranstaltungsfachmann aus Berlin, der erst seit Sommer 2017 in Konstanz arbeitet, wird mit einer Abfindung in Höhe eines Jahresgehalts rechnen können. Öffentlich äußern will er sich mit Hinweis auf seinen Weihnachtsurlaub nicht, frühestens Anfang kommenden Jahres ist mit einer Stellungnahme zu rechnen.