Konstanz Raum für Andacht

Dialog zwischen Kunst und Musik in der Dreifaltigkeitskirche

Die Komponistin Ruth Wiesenfeld.
Die Komponistin Ruth Wiesenfeld.

Die Ausstellung „Concentration“ in der Dreifaltigkeitskirche bietet alljährlich Raum für ein Kunstwerk eines zeitgenössischen Künstlers, das wiederum einen Dialog mit der Literatur und neuer Musik anregen möchte. Der Titel der Ausstellungsreihe ist zugleich eine der Leitlinien des Konstanzer Künstlers Dominik Böhringer, der für diesen Anlass ein neues Bild geschaffen hat. Um die Konzentration auf das Wesentliche zu lenken, wird der Altarraum mit einem großen Tuch verhängt. Vor diesem schwebt gleichsam das Kunstwerk und begegnet zur Vernissage erstmalig dem eigens dafür komponierten Chorwerk „Schir Jedidot – Freundschaftsgesang“ von Ruth Wiesenfeld (Berlin). Am heutigen Samstag, den 3. März, um 20 Uhr wird das Gesamtkunstwerk durch das Vokalensemble unter der Leitung von Münsterchordirektor Steffen Schreyer uraufgeführt.

„Raum für Andacht“ will Dominik Böhringer mit seinem runden, nach allen Seiten offenen Bild ermöglichen. Die täglichen Meditationen „Mitte(n) im Leben“ vom 4. bis 24. März (jeweils um 18 Uhr) eröffnen den Besuchern Gelegenheit zur Vertiefung. Vertiefung. Zum Abschluss der Ausstellung findet am Sonntag, 25. März, um 17 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst statt.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Gewinnspiel
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren