Seinen aufmerksamen Nachbarn kann ein Bewohner in Wollmatingen eigentlich dankbar sein: Sie haben sich in der Nacht auf Dienstag bei der Polizei gemeldet, nachdem sie am Nachbarhaus beobachtet haben, wie jemand die Scheiben einschlägt. Die Polizei umstellte daraufhin das Haus und konnte den vermeintlichen Einbrecher schnell ausfindig machen: Es war ein Bewohner des Hauses.

Er habe laut Polizeibericht seinen Schlüssel nicht dabei gehabt, als er von einer Party mit Freunden nach Hause kam. Auch die Mitbewohner hätten nicht auf das Klingeln und Handyanrufe reagiert – also kletterte der Mann kurzerhand auf den Balkon im zweiten Obergeschoss und schlug dort die doppelverglaste Balkontür ein. Die Einsatzkräfte konnten deshalb nach einem "belehrenden Gespräch", wie die Polizei schreibt, den vermeintlichen Tatort wieder verlassen.