Kreuzlingen Nur noch zwei Kandidaten bei der Bürgermeisterwahl in Kreuzlingen

Vor dem zweiten Wahlgang der Bürgermeisterwahl in Kreuzlingen sind nur noch zwei Kandidaten im Rennen.

Nun hat auch Alexander Salzmann seine Bewerbung um die Bürgermeisterstelle in Kreuzlingen zurückgezogen. Der FDP-Kandidat und Gemeinderat hatte am Wahlsonntag mit 645 Stimmen den dritten Platz belegt und zieht daraus seine Konsequenzen. Der parteilose Thomas Niederberger, Stadtschreiber in Kreuzlingen, mit 1417 Stimmen und SP-Kandidatin Edith Wohlfender mit 760 Stimmen lagen vor ihm.

Auch Ernst Zülle, Bauchef in Kreuzlingen, hat seinen Verzicht auf einen zweiten Wahlgang erklärt. Er war im ersten Wahlgang mit 434 Stimmen auf Platz vier gelandet. David Blatter und Jörg Stehrenberg hatten sich aufgrund ihrer Ergebnisse ebenfalls zurückgezogen. Die CVP, für die Zülle antrat, wie auch das Kreuzlinger Gewerbe erklärten, künftig Niederberger unterstützen zu wollen. Der zweite Wahlgang mit den verbliebenen Bewerbern Niederberger und Wohlfender ist am 21. Januar. Andreas Netzle, noch amtierender Stadtpräsident und damit Bürgermeister, tritt zurück.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Reichenau
Konstanz
Was diese Woche wichtig war
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren