Der 71-Jährige sei nach Ermittlungen der Polizei durch einen Unglücksfall zu Tode gekommen, berichtet eine Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Konstanz. Der Mann wurde am Freitagvormittag im Bereich des Grenzbachs in der Grenzbachstraße Richtung A7 aufgefunden.
Es liegen der Kriminalpolizei keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung vor.

Die Vorgeschichte

Der 71-jährige Mann war seit Donnerstagabend im Konstanzer Stadtteil Paradies vermisst worden. Er hatte laut Polizeibericht seine Wohnung im Paradies am Donnerstag gegen 20.30 Uhr verlassen, um mit seinem Hund spazieren zu gehen. Der Mann kehrte nicht mehr zurück. Ein Passant fand den Hund gegen 21.45 Uhr in der Nähe des Palmenhauses in Konstanz.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es dem Vermissten gesundheitlich nicht gut ging, rief die Polizei am Freitag die Bevölkerung zur Mithilfe bei der Suche auf. Die Beamten setzten bei ihrer intensiven Fahndung auch einen Hubschrauber ein, der in der Nacht insbesondere über dem Paradies kreiste und das Gelände mit Scheinwerfern absuchte.