Um kurz vor 9 Uhr am Donnerstagmorgen ist der Alarm in der Leitzentrale der Feuerwehr Konstanz eingegangen. Nachbarn hatten einen Brand im zweiten Obergeschoss eines Wohnhauses im Schobuliweg gemeldet. Laut Mitteilung der Feuerwehr sind daraufhin die hauptamtlichen Kräfte aus der Steinstraße sofort ausgerückt. Zudem wurden die Löschbereiche Altstadt und Petershausen alarmiert. Insgesamt waren 27 Feuerwehrleute mit sechs Fahrzeugen im Einsatz, der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Großeinsatz am Donnerstagmorgen: Mehr als zwei Dutzend Einsatzkräfte der Feuerwehr sind in den Ortsteil Paradies ausgerückt.  Bild: Feuerwehr Konstanz
Großeinsatz am Donnerstagmorgen: Mehr als zwei Dutzend Einsatzkräfte der Feuerwehr sind in den Ortsteil Paradies ausgerückt. Bild: Feuerwehr Konstanz

Bewohnerin muss ins Krankenhaus

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurden laut Feuerwehr eine ältere Dame in der betroffenen Wohnung und eine weitere im verrauchten Treppenhaus entdeckt und dem Rettungsdienst übergeben. Das Wohngebäude, in dem überwiegend Senioren wohnen, musste komplett geräumt werden. Ein weiterer Trupp sei mit Atemschutz ausgerüstet in die brennende Wohnung vorgedrungen und konnte das offenbar auslösende Elektrokleingerät rasch löschen. Die Wohnung und das Treppenhaus wurden darauf belüftet und die Bewohner konnten – bis auf die der betroffenen Wohnung – zurückkehren.