Laut einer Mitteilung der Stadtwerke ist der Grund für den Geruch ein Desinfektionsmittel, das für die Reinigung eines Kanals im Seewasserwerk verwendet wurde. Durch den Einsatz des Mittels habe sich in einer Trinkwasserleitung im Wasserwerk ein Biofilm gelöst. Das Desinfektionsmittel soll der Grund für den am Montag teilweise im Konstanzer Stadtgebiet auftretenden schalen Geruch des Trinkwassers sein. 

Das Desinfektionsmittel habe die Zulassung für Trinkwasser und sei "in keiner Weise gesundheitsgefährdend", das Wasser deshalb "uneingeschränkt für den Verzehr geeignet".

Die Stadtwerke spülen derzeit laut eigener Aussage die Hauptleitungen. Falls das Wasser in den Haushalten immer noch nicht frisch riecht, soll der Wasserhahn ein paar Minuten laufen gelassen werden, um die Reste des Mittels auszuspülen. Spätestens am Dienstagabend soll das Wasser laut Stadtwerken wieder normal riechen.