Konstanz scheint auch in der deutschen Hauptstadt ein Synonym für teures Wohnen zu sein. An der Konstanzer Straße im Berliner Bezirk Stadtteil Wilmersdorf entsteht in der Nähe des Kurfürstendamms eine Wohnanlage mit dem Namen Constance.

Als „Immobilie der Woche“ werden vom Anbieter 35 Eigentumswohnungen mit hochwertiger Ausstattung angepriesen. „Constance ermöglicht ein Leben mit vielen Wohlfühlmomenten und im Einklang mit der Natur“ heißt es blumig in einer großformatigen Zeitungsanzeige. Zu haben sind 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen von 59 bis 137 Quadratmetern.

Blechlawine statt Seeblick

Errichtet wird das Projekt, das im Sommer 2019 bezugsfertig sein soll, von der in München ansässigen Firma Baywo. Die Kaufpreise orientieren sich dann auch folgerichtig am süddeutschen Hochpreis-Niveau irgendwo zwischen München und Konstanz. So sind für den Quadratmeter zwischen 6233 und 8978 Euro zu entrichten.

Ein wohliges Seegefühl wird sich vermutlich nur bei den Preisen einstellen. Statt auf ein beschaulich plätscherndes Gewässer mit Segelbooten am Horizont wird der Blick allenfalls auf die vielbefahrene Konstanzer Straße schweifen. Immerhin grüßen von dort die nahegelegene Konstanz-Apotheke und das Naturkostgeschäft Constanza herüber.