Der Besitz der in einer Wohnung in Konstanz-Allmannsdorf gefundenen Waffen ist ohne Berechtigung laut Waffengesetz verboten. Deshalb ermittle das Polizeirevier Konstanz derzeit gegen mehrere junge Männer im Alter von 15 bis 21 Jahren. Das teilt ein Sprecher der Polizei Konstanz in einer Pressenotiz mit.

Zuvor wurde dem Revier am Silvesterabend gemeldet, dass auf einem Personenprofil in einem sozialen Netzwerk mehrere Personen mit Schusswaffen und einem Samuraischwert posieren würden. Die Ermittler stellten daraufhin den Aufenthaltsort des Profilinhabers fest und die Staatsanwaltschaft Konstanz ordnete in der dessen Wohnung im Stadtteil Allmannsdorf eine Durchsuchung an.

Fluchtversuch wurde wegen Diensthund aufgegeben

Zuvor wurden die jungen Männer laut Polizei noch beim Nutzen der Waffen beobachtet und versuchten teilweise, durch ein Fenster aus der Wohnung zu flüchten – „was sie sich angesichts des Einsatzes eines Diensthundes anders überlegten“, schreibt der Polizeisprecher. Bei der Durchsuchung sei schließlich das Samuraischwert sowie zwei Schreckschusspistolen gefunden, die auf dem Profil dargestellt worden waren. Außerdem ein nach dem Waffengesetz ebenfalls verbotenes Einhandmesser. 

 

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.