Konstanz Jahrhundert-Baustelle B33 bei Konstanz: So geht es weiter

Bewegung an beiden Enden: 2018 wird für die neue Bundesstraße 33 ein wichtiges Jahr. Doch durchgehend freie Fahrt auf vier Spuren wird es frühestens 2027 geben. Hier gibt es Details, was wann wo geplant ist.

Aus der Schneise im Wald ist erkennbar eine künftige Straße geworden, an der Kindlebildkreuzung sind von Konstanz her alle vier Fahrspuren inzwischen frei, die neue Brücke über die Bahn ist fast fertig: Der Ausbau der Bundesstraße 33 geht merklich voran – das merken nicht nur die Autofahrer, die hier regelmäßig unterwegs sind. Auch Daniel Schrodin, der bei der Neubauleitung Singen das weitaus größte Straßenbauprojekt im Kreis Konstanz betreut, spricht von einem guten Baufortschritt. 2018 wird nach seinen Worten der westlichste Abschnitt A, also die Fortführung der heutigen Schnellstraße, weitgehend fertig, der Tunnelbau bei der Waldsiedlung soll beginnen und auch die Fortsetzung von der Kindlebild-Kreuzung in Fahrtrichtung Radolfzell wird so weitergebaut, dass hier 2019 ein weiterer kurzer Abschnitt fertig wird.

Und hier die Übersicht, wo wann was gebaut wird:

Abschnitt A, direkt am Schnellstraßen-Ende: Der künftige Straßenverlauf ist schon sehr gut zu erkennen, bisher wurde vor allem am Baugrund gearbeitet. 2018 wird das neue Straßenstück hier weitgehend fertig, 2019 könnte auf einigen hundert Metern die neue vierspurige Strecke dann fertig werden.

Abschnitt B, bis kurz vor Allensbach-Mitte: Auch hier sieht man schon, wie eben der heutigen Straße an den beiden zusätzlichen Fahrspuren gebaut wird. Noch fehlt eine Brücke über die künftige Schnellstraße, die als Hängekonstruktion besonders elegant aussehen soll. Die Fertigstellung ist 2020 geplant.

Abschnitt C, Allensbach-Mitte bis kurz vor Hegne: Hier entsteht ein aufwendiger Tunnel. Die Planung läuft, aber Baubeginn wird nicht vor 2022 sein, die Bauzeit wird auf vier bis fünf Jahre geschätzt. Grund: Die Bauarbeiten müssen auf den laufenden Verkehr Rücksicht nehmen, denn eine Vollsperrung an der Stelle ist mangels Umleitungsmöglichkeit ausgeschlossen.

Abschnitt D, Umfahrung Hegne: Auch hier ist ein Tunnel geplant, die Herausforderungen sind ähnlich die bei Allensbach. Baustart deutlich nach 2020, Fertigstellung vielleicht 2027. Zusammen mit Abschnitt D der letzte, der fertig wird.

Abschnitt E, Tunnel Waldsiedlung: Die ersten Bauarbeiten sollen 2018 anlaufen, aber das Bauwerk ist ebenfalls ziemlich kompliziert. Gebaut wird in einer offenen Grube, der der Aushub soll wie der der beiden anderen Tunnels direkt in Lärmschutzwälle für Allensbach eingebaut werden. Das ist Teil des bundesweit einzigartigen Kombi-Konzepts, bei dem an einer Strecke von zwei Seiten gleichzeitig gebaut wird.

Abschnitt F, kurzes Stück zwischen Tunnel Waldsiedlung bis Kindlebild-Kreuzung: Der Bau läuft, die zweite Brücke über die Bahn ist weitgehend fertig, die Rampe auf der Konstanzer Seite entsteht gerade. 2018 dauern die Arbeiten noch an, vor allem auf der anderen Seite. 2019 geht es vierspurig immerhin von der Kindlebildkreuzung bis über die Bahn.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren