Konstanz Ja, das Thema Rente ist langweilig. Doch dieser Experte hat fünf wichtige Tipps für Sie – egal, wie alt Sie sind

Viele Rentner verschenken im Ruhestand viel Geld. Hans Jörg Kurz, ehrenamtlicher Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund in Konstanz, gibt Tipps für die Altersvorsorge, auch für Menschen, die in der Schweiz beschäftigt waren.

Rente. Klingt irgendwie sperrig. Und ist es auch, das gibt Hans Jörg Kurz offen zu. Nicht trotzdem, sondern genau deshalb engagiert er sich dafür: Als ehrenamtlicher Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund vertritt er die Interessen von allen, die irgendwo arbeiten, gemeinsam mit ihrem Arbeitgeber Beiträge für die Rentenversicherung zahlen und irgendwann dafür etwas zurückbekommen werden. Er er hat ein paar Hinweise, die für Versicherte bares Geld wert sein können.

1. Wer sich frühzeitig um die Rente kümmert, spart sich später eine Menge Stress

Für die Berechnung der gesetzlichen Rente, sagt Hans Jörg Kurz, zählen auch Ausbildungszeiten. Wer zum Beispiel während des Studiums immer wieder gejobbt hatte und dafür ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis hatte, hat oft ein ungeklärtes Rentenkonto. Denn Zeiten der Beschäftigung wechseln sich mit Zeiten der Ausbildung ab.

Es lohnt sich auf jeden Fall, diese Details zu klären und einen entsprechenden Antrag zu stellen. "Ich helfe dabei gerne", so Kurz, "und sage auch den Versicherten, welche Unterlagen sie im Einzelfall brauchen oder beschaffen müssen." Sein Tipp: "Man sollte sich rechtzeitig darum kümmern, denn je länger diese Zeiten zurückliegen, desto schwerer ist es, eine Übersicht zu bekommen, eine Beratung kann deshalb gerade für Leute zwischen 30 und 50 sinnvoll sein.

2. Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht oder nicht mehr normal arbeiten kann, sollte sich unbedingt beraten lassen

Neben der normalen Altersrente gibt es auch Erwerbsminderungsrente. Welche Kriterien gelten, wie hoch die Zahlung ist und was bei der Antragstellung zu beachten ist, erklärt Kurz im persönlichen Gespräch. Er ist dabei der Interessenvertreter der Versicherten, hat persönlich keinen Vorteil davon und betont: Die Serviceleistungen von ihm und den anderen Ehrenamtlichen ist wie jede Beratung direkt bei der Rentenversicherung für die Versicherten und Rentner grundsätzlich kostenfrei.

3. Auch Hinterbliebene sollten sich in Sachen Rente Rat von Experten holen

Oft, sagt Hans Jörg Kurz, suchen auch Witwen und Witwer Rat bei ihm. Denn auch Hinterbliebene haben häufig einen Rentenanspruch. Sie können diesen auch schon klären, wenn der Partner noch am Leben ist. Auch hier ist sein Tipp: rechtzeitig Rat einholen. Denn wie bei allen Rentenleistungen ist sowohl die Höhe von Lohn oder Gehalt wie auch der Zeitraum, über den einbezahlt wurde, maßgeblich. Dabei kann Zeit Geld sein – rückwirkend gibt es Rentenleistungen nur in sehr engen Grenzen.

4. Wer je in der Schweiz gearbeitet hat, hat möglicherweise dort ebenfalls einen Rentenanspruch – diesen sollten Betroffene nicht verschenken

Eine Besonderheit begegnet Hans Jörg Kurz bei seinen Beratungen immer wieder: "Viele wissen gar nicht, dass sie auch in der Schweiz einen Rentenanspruch haben." Wer im Nachbarland gearbeitet hat, war dort rentenversichert. Die Zahlungen kommen je nachdem, wie lang die Beschäftigung dauerte, entweder direkt von den Schweizer Trägern AHV (Alters- und Hinterlassenenversicherung) und IV (Invalidenversicherung) oder über die Rentenversicherung in Deutschland. Kurz betont, immer wieder gebe es Fälle, in denen er Versicherten noch eine zusätzliche und bisweilen auch erkleckliche Einnahme ermöglichen konnte. Voraussetzung dafür ist aber: eine Beratung, "denn jeder einzelne Fall ist besonders, da muss man viele Details beachten".

5. Wenn der Ruhestand absehbar ist, sollte man rechtzeitig an den Rentenantrag denken

Immer wieder erlebt es Hans Jörg Kurz, dass Versicherte sich zu spät um das Thema Rente kümmern. In den 25 Jahren, seit denen er sein Ehrenamt ausübt und "dafür einsteht, dass alles nach Recht und Gesetz zugeht", habe es oft Fälle gegeben, in denen Fristen verstrichen sind.

Das lässt sich vermeiden, sagt der auch als früherer leitender Mitarbeiter der Krankenkasse DAK in Sozialversicherungsfragen erfahrene Berater. Vor allem, wenn der Ruhestand in greifbare Nähe rückt. "Ein halbes Jahr vor dem Eintritt in den Ruhestand sollte man seinen Rentenantrag auf jeden Fall stellen", so sein Tipp.

Und er bekräftigt: Sich dabei bei den unter Schweigepflicht stehenden Experten guten Rat zu holen, ist hilfreich und lohnend, "denn meine Kollegen und ich wollen eigentlich nur eines: dass die Versicherten zu ihrem Recht kommen".

Hilfe bei der Rente

Wie viel Rente kann ich erwarten? Wie stelle ich einen Rentenantrag? Was ist mit Ausbildungs- und Erziehungszeiten? Wer in solchen Fragen Unterstützung braucht, hat verschiedene Möglichkeiten.

Ehenamtliche Versichertenberater der Rentenversicherung: Sie treten für die Interessen der Versicherten ein und haben ein bestimmtes Gebiet, in dem sie tätig sind. Für Konstanz engagiert sich Hans Jörg Kurz. Er wohnt in Gottmadingen, hält aber Sprechtage in Konstanz ab. Zur Terminvereinbarung ist er erreichbar unter Telefon 07731/381478 oder via E-Mail: hajo.kurz@googlemail.com

Engagiert sich ehrenamtlich als Versichertenberater bei der Deutschen Rentenversicherung Bund: Hans Jörg Kurz.
Bild: Jörg-Peter Rau

Städte und Gemeinden: Auch die Stadt Konstanz nimmt Rentenanträge entgegen, wenn die Antragsteller in Konstanz wohnen oder arbeiten. Es gibt drei Sachbearbeiter, sie sind so zu erreichen: Telefon 07531/900 und dann die Durchwahl 885 für die Nachnamens-Buchstaben F-J, T und W-Z; die Durchwahl 882 für K-S (ohne St) und V sowie die Durchwahl 884 für A-E, St und U.

Deutsche Rentenversicherung: Die Deutsche Rentenversicherung mit den Sparten Bund (frühere BfA, für Angestellte) und Land (frühere LVA, für Arbeiter) bietet auch Sprechtage in Konstanz an, in der Agentur für Arbeit in der Stromeyersdorfstraße 1. Termine muss man per Telefon ausmachen: 07731/8227-10.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Regionale Kalender vom Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren