Blätzlebuebe und Alt-Konstanzer Hansele, Fanfarenzug der Frichtle und Schalmeien der Seegeister, private Narrengruppen wie die Acht Plus oder spontan für die Fasnacht zusammengestellte Bands: Sie alle waren schon zu Gast beim SÜDKURIER. Zwischen 10 und 16 Uhr öffnet die Lokalredaktion am Rosenmontag die Türen zum Stadtbüro im ersten Stock des Hauses an der Hofhalde, Ecke Pfalzgarten. Angemeldete Gruppen bekommen ein Getränk und eine kleine Stärkung sowie den diesjährigen SÜDKURIER-Narrenorden – wobei die fasnächtliche Maxime gilt: „Es hat, solang‘s hat.“ Beim Besuch in der Hofhalde haben die Narren die Möglichkeit, Hochglanz-Bilder zweier Profis zu begutachten. Die Redaktionsräume sind zur Besichtigung der Bilder auch am Dienstag zwischen 10 und 16 Uhr geöffnet.

In diesem traditionellen Häs des Konstanzer Frichtle...
In diesem traditionellen Häs des Konstanzer Frichtle... | Bild: Lukas Ondreka

Blätz, Frichtle, Seegeist: Der Narr im Häs macht die Fasnacht zu etwas Besonderem. Wer hinter der Maske steckt, bleibt meist im Verborgenen. Für den SÜDKURIER haben Konstanzer Narren die Masken fallen lassen. Die Fotografen Lukas Ondreka und Franziska Reichel haben dreizehn Zünfte aufwendig im Studio inszeniert. Die Bilder zeigen nicht nur eine Auswahl der Hästräger in ihrer ganzen Pracht. Sondern auch die Menschen, die Fasnacht in Konstanz leben. „Hinter der Maske“ ist der Titel der Fotoserie. Moorscharate, Hansele-Zunft, Münsterhexen und viele mehr sind der Einladung gefolgt und haben sich fotografieren lassen. Entstanden ist so ein beeindruckendes und intimes Porträt der Fasnachtstradition. Lukas Ondreka arbeitet als freier Fotograf in Konstanz, für den SÜDKURIER ist er immer wieder im Einsatz. Franziska Reichel ist Fotografin in Konstanz.

...steckt Marina Frey. Auch diese Bilder sind bei der Ausstellung zu sehen.
...steckt Marina Frey. Auch diese Bilder sind bei der Ausstellung zu sehen. | Bild: Lukas Ondreka

Ganz wichtig: Narrengruppen, die den SÜDKURIER am Montag an der Hofhalde besuchen wollen, müssen sich mit gewünschter Uhrzeit und Personenzahl anmelden. Über Anmeldungen bis Mittwoch, 19. Februar, 16 Uhr, freut sich Sylvia Ahlebrandt in der Lokalredaktion unter (07531) 999-1241 oder per E-Mail an sylvia.ahlebrandt@suedkurier.de