Konstanz Fußballschule von Borussia Dortmund kommt nach Litzelstetten: Der SÜDKURIER verlost zwei Teilnahmen an dem professionellen Training in den Herbstferien

Zwei Väter aus dem Konstanzer Vorort haben sich erfolgreich beim Bundesligisten beworben. Erstmals kommen damit die Dortmunder an den Bodensee.

Farblich hätte es nicht besser passen können: Die Vereinsfarben des SV Litzelstetten sind schwarz-gelb – und damit identisch mit denen von Borussia Dortmund. Außerhalb der Farbenwelt trennt die beiden Vereine Welten, wenn nicht Universen – und doch gibt es im Herbst einen direkten Berührungspunkt: Vom 29. Oktober bis 2. November gastiert die BVB Fußballschule auf dem Entengraben im Konstanzer Vorort.

"Als ich davon gehört habe, musste ich erst einmal tief durchatmen", erzählt Thomas Hoppe, Leiter der Litzelstetter Jugendabteilung. "Ich konnte das gar nicht glauben." Informiert darüber hat ihn Oliver Karle, Vater eines D-Jugendlichen und Co-Trainer im Verein. Das Beispiel zeigt, das ehrenamtliches Engagement, gepaart mit Ideenreichtum und Hartnäckigkeit, zu so einem für Kinder und Jugendliche womöglich einmaligem Erlebnis führen kann.

"Ihr könnt Euch ja mal bewerben..."

Rückblende. August 2017. Oliver Karle und Michael Kreische, die gemeinsam die D-Jugend betreuen und wie ihre Kinder privat befreundet sind, fahren für ein Wochenende nach Dortmund. Die beiden Jungs nehmen an einem Spieltagskurs teil. Das heißt: Sie trainieren auf einem Nebenplatz am Signal-Iguna-Park unter der Anleitung bestens ausgebildeter Fußball-Lehrer und besuchen anschließend mit den Vätern das Finalspiel des BVB im Supercup gegen Bayern München.

"Ein einmaliges Erlebnis", erzählt Oliver Karle im Rückblick. "Nicht nur für die Kinder." Zufällig läuft ihm der Chef der Dortmunder Fußballschule über den Weg. "Ich habe ihn gefragt, ob sie nicht mal nach Litzelstetten kommen und unsere Kinder hier trainieren wollen", sagt er lächelnd. Die Antwort des Dortmunders: "Klar, ihr könnt es ja mal versuchen." So läuft das auf diesem Niveau: Man bewirbt sich beim Weltverein, nicht anders herum. Oliver Karle machte sich, kaum zurück am Bodensee, sofort an eine Bewerbung.

Plötzlich gab's die Zusage

Da er beruflich im Bereich Marketing selbstständig ist, war ihm diese Aufgabe nicht fremd. Zusammen mit Michael Kreische erarbeitete er eine professionelle Präsentation und schickte sie umgehend nach Dortmund. Und siehe da: "Nach ein paar Tagen haben wir eine positive Antwort erhalten", so Oliver Karle. Mehrere Dutzend Vereine bundesweit hätten die Dortmunder Fußballschule gerne bei sich gehabt zu diesem Zeitpunkt – den Zuschlag aber erhielten die Litzelstetter.

"Wir mussten aber auch einige Grundvoraussetzungen erfüllen", erzählt Oliver Karle. "Ein Kunstrasenplatz ist obligatorisch, ebenso ein Vereinsheim, das 100 Personen Platz zum Essen bietet und Kabinen für 80 Kinder." Die Erfüllung dieser Kriterien sowie die eindrückliche Präsentation machten schließlich den Ausschlag.

Dortmunder Trainer zur Stippvisite in Litzelstetten

Vergangene Woche besuchte Patrick Kulinski, Trainer BVB-Fußballschule, die Anlage am Entengraben, um sich vor Ort einen Eindruck zu machen. "Das sieht ordentlich aus", sagte der 28-Jährige im typischen Ruhrpottdeutsch. Das Konzept sieht vor, dass maximal 80 Teilnehmer von sechs Trainern betreut werden. Diese Trainer sind mindestens im Besitz der B-Lizenz, das heißt, dass sie mindestens 120 Lerneinheiten zuzüglich 20 Übungseinheiten Prüfung beim Deutschen Fußball Bund belegt haben müssen.

Neben den sportlichen Übungen auf dem Platz vermitteln die Trainer in Litzelstetten in theoretischen Stunden Werte wie Disziplin, Vertrauen, Respekt, Höflichkeit oder Freundlichkeit. "Es geht uns immer auch um das, was neben dem Platz wichtig ist", erklärt Patrick Kulinski. Vereinsheimwirt Duran wird ein mit dem BVB abgestimmtes, gesundes und leistungsförderndes Spotlermenü servieren.

Plätze zu gewinnen

Die Teilnahme an der Dortmunder Fußballschule kostet für fünf Tage während der Herbstferien 209 Euro, inbegriffen sind ein BVB-Trikot, Getränke, Verpflegung, eine Urkunde sowie ein Ernährungsworkshop. Wir verlosen zwei Freiplätze – bitte folgende Frage beantworten:

Wann wurde Borussia Dortmund gegründet?

a) 1904,

b) 1860,

c) 1909.

Bitte die Antwort sowie Adresse und Namen unter 01379/ 370 500 21 nennen (0,50 Euro pro Anruf aus dem Festnetz der DTAG; Mobilfunkpreise abweichend, Rechtsweg ausgeschlossen). Viel Erfolg!

Ihre Meinung ist uns wichtig
Die leckersten Gins vom Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz / Walvis Bay
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren