Am Freitag gegen 16 Uhr wurde der Feuerwehr Konstanz ein Flächenbrand im Ulmisried gemeldet. Ein aufmerksamer Spaziergänger hatte das Feuer im Schilf bemerkt und den Notruf gewählt. Die ersteintreffenden Kräfte der hauptamtlichen Wache veranlassten umgehend eine Nachalarmierung für den Löschbereich Petershausen und Wollmatingen und begannen mit der Brandbekämpfung. Die sommerlichen Temperaturen machten dies zu einer schweißtreibenden Arbeit für alle Einsatzkräfte.

Bild: Feuerwehr Konstanz

Nach dem Eintreffen des zweiten Löschfahrzeugs wurde das Feuer mit drei C-Rohren bekämpft. Zur Sicherstellung der Wasserversorgung wurde frühzeitig das Wechselladerfahrzeug mit dem Abrollbehälter Tank aus Wollmatingen an die Einsatzstelle alarmiert. Der Abrollbehälter Tank hat ein Fassungsvermögen von 6000 Litern Wasser und kommt zum Einsatz, wenn keine Hydranten in der Nähe der Einsatzstelle sind.

Bild: Feuerwehr Konstanz

Nach rund einer Stunde rückten die Kräfte der Feuerwehr Konstanz von der Einsatzstelle ab. Im Ulmisried wurden durch das Feuer Schilf und Buschwerk auf einer Fläche von ca. 4000 m² zerstört.

Bild: Feuerwehr Konstanz

Feuerwehr warnt vor Wald- und Flächenbrandgefahr

Die Feuerwehr Konstanz möchte ausdrücklich auf die Gefahren von Wald- und Flächenbrand hinweisen. Aktuell liegt der Waldbrandgefahrenindex rund um den Bodensee bei Stufe 4 von 5 was hohe Gefahr bedeutet.

Helfen Sie uns, Wald- und Flächenbrand zu vermeiden. Sie sollten daher auf keinen Fall im Wald rauchen oder offenes Feuer entzünden. Löschen Sie Grillstellen vor dem Verlassen vollständig ab und werfen sie keine brennenden oder glimmenden Gegenstände in den Wald. Auch durch Glasflaschen oder Scherben können ein Feuer im Wald entzünden.