Konstanz Endlich Leben am Schänzle: Landeskinderturnfest startet bei Nieselregen

1100 Schüler waren am Freitag beim Schulaktionstag des Landeskinderturnfests 2017 in Konstanz. Am Samstag und Sonntag ist viel Programm geboten.

Es ist das bunte Bild, das sich die Organisatoren über Monate ausgemalt hatten: 1100 Konstanzer Kinder und Jugendliche probieren am Schänzle den Bewegungsparcours aus, balancieren auf Slacklines oder trainieren beim Bällefangen mit einem gebogenen Rohr ihre Geschicklichkeit. Beim Schulaktionstag waren Freitagvormittag 132 Teams aus zwölf einheimischen Schulen bei Nieselregen in Bewegung.
 



Sie testeten schon einmal die Mitmachangebote, die am Wochenende auch den 4400 Gästen aus Südbaden sowie der Konstanzer Bevölkerung zur Verfügung stehen. Denn das Landeskinderturnfest hat ein großes Ziel: "Alle sollen Spaß an der Bewegung haben, wir setzen bewusst auf Breitensport", sagte Wiltrud Bossert-Engmann bei der Pressekonferenz zum Auftakt. 

 

Bossert-Engmann ist stellvertretende Vorsitzende des Hegau-Bodensee-Turngaus (HBT) und vertritt somit das größte Teilnehmerfeld: 683 Turner aus 22 Vereinen des HBT fuhren nach Konstanz, um sich bei Wettkämpfen zu messen. Aber nicht nur das: "Für viele ist es das erste Mal, dass sie ohne ihre Eltern verreisen und auswärts übernachten, das ist für die Kinder ein großes Abenteuer", so Bossert-Engmann. Für die insgesamt 166 Turn- und Sportvereine, die an den Bodensee kamen, biete das Landeskinderturnfest eine große Chance: "Wer einmal das außerordentliche Gemeinschaftsgefühl erlebt hat, wird diese Eindrücke nie mehr vergessen. Das bindet die Kinder an die Vereine." Zu diesem Zusammengehörigkeitsgefühl tragen auch die hellblauen T-Shirts bei, die jeder Teilnehmer dieses Jahr geschenkt bekommt. "Sie sind für die Kinder total wichtig, viele sammeln die farblich unterschiedlichen Shirts aller Turnfeste", sagte Verena König, beim Badischen Turnerbund für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Sie und ihre Kollegen sind sich einig, dass gerade Konstanz als Austragungsort für das Landeskinderturnfest gut eignet ist. "Hier wissen wir, dass es funktioniert", sagt Cheforganisatorin Kerstin Eisele, Vorsitzende der Badischen Turnerjugend. Dann grinst sie und ergänzt: "Und in Konstanz ist es auch einfach schön!" Tatsächlich bieten die Sportstätten am Seerhein eine tolle Kulisse und liegen nah beieinander. Frank Schädler, Leiter des Konstanzer Sportamts, freut sich über das Vertrauen des Badischen Turnerbunds. "Wir arbeiten ja schon länger zusammen. Unsere Feuertaufe war das Landesturnfest 2001", so Schädler. "Damals wurden wir böse davon überrascht, was alles hinter solch einer Veranstaltung steckt." Die Verantwortlichen meisterten das Fest aber genauso souverän wie die Landesgymnaestrada 2011. Dennoch gerate Konstanz bei Großereignissen an seine Grenzen: "Wir dürften nicht weniger Sportstätten und Geräte haben", sagte Schädler. Auch der Bustransfer der vielen Gäste in einer Stadt, die am Wochenende regelmäßig einen Verkehrskollaps erleidet, sei nicht einfach.

Welche Dimensionen die Veranstaltung annimmt, verdeutlicht ein Blick in die Materialliste des Catering-Unternehmens. Es backt in der Wollmatinger Halle über 18 000 Brötchen, kocht 600 Kilogramm Hähnchen- und Gemüsenuggets, 685 Kilo Kartoffelsalat und 850 Kilo Spaghetti mit 600 Litern Tomatensauce. Aus Sicht des von Schädler lohnt sich der Aufwand, den auch die Stadt betreibt, aus einem einzigen Grund: "Die Begeisterung der Kinder muss in die Bevölkerung überschwappen. Jedes Konstanzer Kind sollte heute und morgen seine Eltern, Omas und Opas ans Schänzle mitbringen."

Das Programm

  • Samstag: Am Schänzle stehen heute ab 9 Uhr kostenlose Mitmachangebote und Spaßwettbewerbe auf dem Programm. Unter anderem gibt es einen Bewegungsparcours, einen Hochseilgarten, aufgeblasene Hüpfmatten (Aitracks) und eine Kinderturnwelt. Heute zwischen 11 und 12 Uhr präsentiert Fußballweltmeisterin und Moderatorin Nia Künzer auf der Schänzlebühne ein buntes Programm. Den ganzen Tag über treten Vereine auf der Bühne auf. Ab 20 Uhr unterhält Bauchredner Addy Axon das Publikum, anschließend findet eine Kinderparty statt. Höhepunkt heute: Die Show "Stars und Sternchen" in der Schänzlehalle, je um 16, 18 und 20 Uhr. Hier zeigen fortgeschrittene Turner ihr Können. Zu sehen sind Akrobatik, Tanz, Rhönrad und eine Seilshow. Unter anderem tritt der TV Allmannsdorf auf. Karten für 8,50 Euro sind an der Abendkasse erhältlich. SÜDKURIER-Abonnenten bezahlen 6 Euro. Der SÜDKURIER ist Medienpartner des Landeskinderturnfests. Wer bei den Wettkämpfen zuschauen möchte, kann am Samstag ab 8.30 Uhr ans Schänzle, ins Bodenseeforum, in die Sporthalle der Zeppelin-Gewerbeschule oder in die neue Halle bei der Gemeinschaftsschule (Pestalozzistraße) kommen.
  • Sonntag, 9 Uhr, ein ökumenischer Gottesdienst am Schänzle statt, ab 10 Uhr stehen wieder die Mitmachangebote zur Verfügung, auf der Bühne treten Turngruppen auf. Die Abschlussveranstaltung mit Siegerehrung ist um 12.30 Uhr. (kis)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren