Konstanz Dreister Diebstahl in Konstanz: Täter bedrängt 85-Jährigen Mann und flüchtet mit vierstelligem Geldbetrag

Wem ist am Dienstag, gegen 16.15 Uhr, in oder bei der Deutschen Bank eine verdächtige Person aufgefallen? Wer hat den Flüchtenden nach dem Vorfall in der Mainaustraße gesehen? Die Polizei sucht Zeugen.

Die Polizei sucht Zeugen eines dreisten Gelddiebstahls. Opfer ist ein 85-jähriger Mann. Ihn hatte der Täter möglicherweise schon in der Deutschen Bank in der Bahnhofstraße bei einer Geldtransaktion beobachtet. Der Senior fuhr anschließend mit Bargeld in vierstelliger Höhe zu einem Bäcker in der Mainaustraße 145. Der Täter folgte ihm offenbar.

In der Bäckerei spritzte er dem 85-Jährigen eine Flüssigkeit auf die Kleidung – vermutlich, um ihn abzulenken und an das Geldkuvert zu kommen. Erst nachdem der 85-Jährige und auch eine Mitarbeiterin der Bäckerei den etwa 30-Jährigen aufforderten, dies zu unterlassen, hörte er damit auf. Der Unbekannte zog schließlich seine Jacke aus, bedrängte den Senior erneut und flüchtete aus dem Geschäft. Kurz danach stellte der 85-Jährige fest, dass das Geldkuvert fehlt.

Täterbeschreibung: Etwa 30 Jahre alt; etwa 1,85 Meter groß; sportliche Figur; rotblonde Haare; sprach gebrochen Deutsch; bekleidet mit Jeans und dunkler Jacke. Die ermittelnde Kriminalpolizei hat folgende Fragen: Wem ist am Dienstag, gegen 16.15 Uhr, in oder bei der Deutschen Bank eine verdächtige Person aufgefallen? Wer hat den Flüchtenden nach dem Vorfall in der Mainaustraße gesehen? Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben? Mitteilungen werden an die Polizei Konstanz, Telefon (07531) 995-0, erbeten.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Die leckersten Gins vom Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Kreis Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren