Ein Schmetterlingsmädchen, das eine graue Stadtmauer mit Farbe füllt, ein Briefkasten, der nur Liebesbriefe verschicken will, und der Eingang zum Weinkeller von Andreas Fritz – vergangene Woche hat die Redaktion Ihnen ihre Lieblingsdetails aus der Stadt vorgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Gleichzeitig war das auch ein Aufruf an Sie, Ihre Lieblingskleinigkeiten mit einem Foto an uns zu senden. Daraufhin haben sich einige Leser bei uns gemeldet:

Wenn der Putz blättert

Jürgen Ritter beispielsweise hat sich sein Detail in der Altstadt gesucht: "die kleine Wühlmaus, die in der Torgasse auftaucht", schreibt er der Redaktion per Mail. Ein gemeinsames Bild mit der Maus habe er nicht machen können, dazu sei die Torgasse einfach zu eng: "Aber der eigentliche Hingucker ist ja die Mauermaus."

Bild: Jürgen Ritter/ Leserfoto

Auch Matthias Stieß hat sich diese Wand in der Torgasse ausgesucht: "genial einfache und lustige Verfremdung einer Verputz-Beschädigung in der Torgasse", nennt er das Detail.

Vorfreude auf die Fasnacht

Uschi Kast von der Insel Reichenau hat sich die Straßenkunst in der Unterführung unter der Alten Rheinbrücke ausgesucht. "Moderne Kunst in der südlichen Unterführung stimmt auf die nächste Fasnacht ein", schreibt sie.

Bild: Uschi Kast/ Leserfoto
Das könnte Sie auch interessieren

Blick auf die Konstanzer Besonderheiten

Hermann Weis hat sich das Haus in der Seestraße 3 ausgesucht. Genauer: Zwei Köpfe mit einer aufwendigen Verschnörkelung, die das Haus zieren. Dazu schreibt er: "Ich liebe die Jugendstil-Architektur in Konstanz."

Bild: Hermann Weis/ Leserfoto

Dorothea, die ihren Nachnamen nicht verraten wollte, hat sich für einen Anblick entschieden, den es in Konstanz nur zur Weihnachtszeit gibt. "Immer wieder schön, der Weihnachtsmarkt", schreibt sie uns. Ihre Besonderheit sei das Weihnachtsschiff: "Ein Muss in der Weihnachtszeit!"

Bild: Dorothea/ Leserfoto