Der Wille des Wählers ist nun schon an sieben Positionen nicht mehr erkennbar. Vier Räte haben vorzeitig ihr Mandat nieder gelegt, einer der Nachrücker hat abgesagt, und zwei Räte haben überraschend die Fraktionen gewechselt. Die Folge: Der Rat ist männlicher geworden, alle Ausscheidenden sind Frauen, alle Nachrücker sind Männer, der Rat ist etwas linker geworden, vor allem Nachrücker Till Seiler gilt als Vertreter des Linksflügels seiner Partei, und das Abstimmungsverhalten im Rat ist noch unberechenbarer geworden.

Neue Personen können zu neuen (Zufalls-) Mehrheiten führen. Auch wenn es für den Wähler bitter ist: Zu den Realitäten der heutigen Zeit gehört es, dass sich nur wenige berufstätige Mandatsträger sicher auf fünf Jahre binden können. Wer nicht nur Rentner im Rat haben will, sondern auch junge Menschen, muss mit Veränderungen rechnen. Eine unverzeihliche politische Sünde aber bleibt ein Wechsel der Fraktion unmittelbar nach einer Wahl. Das ist Wählertäuschung.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.