Die Menschen in der Kanzleistraße wollten ihren Augen kaum glauben: Im strömenden Regen stand ein Kutschengespann mit zwei Kamele(r)n. Ein untrügliches Zeichen des Fastnachtsautaktes der Kameler?

Gestatten, Kamele(r)!
Gestatten, Kamele(r)! | Bild: Schuler, Andreas

Pustekuchen: Die Kamele stammen aus Boll im Linzgau. Ein Paar, das sich in Konstanz traute, mietete das Gespann, um zum Standesamt und anschließend zur Feier zu kommen. Da der Platz im Trauzimmer des Standesamtes zu klein ist, mussten die Tiere draußen warten.

Nass in der Fußgängerzone: Die Paarhufer warten auf das Ehepaar.
Nass in der Fußgängerzone: Die Paarhufer warten auf das Ehepaar. | Bild: Schuler, Andreas

Ob ihnen das gefallen hat, ist nicht übermittelt. Immerhin machten sie den Eindruck, als würden sie sich im kühlen Regen der Konstanzer Fußgängerzone nicht unwohl fühlen.