Aktualisierung vom 17. Januar, 14 Uhr:

Die beiden Motive sind gelöst. Das eine Suchbild, das Daniel Groß in die Facebook-Gruppe "Du bist aus Konstanz, wenn..." gepostet hatte, zeigt das Schloss Freudental.

Das andere Motiv, ein Detail aus Konstanz, hatte es in sich: Aber auch für diesen Foto-Ausschnitt führte das Wissen der Facebook-Gruppe zur richtigen Lösung: Einer kleinen Figur am Haus der Zollernstraße 9.

Darum geht es bei der Sendung "Stadt-Land-Quiz"

Es sei nicht seine Idee gewesen, mitzumachen, darauf weist Daniel Groß, Stadtführer und stadtbekannter Konstanzer, gleich hin. Der SWR habe bei Helmut Grathwohl, dem Vorsitzenden der Rheintorturm-Initiative, angefragt, ob er zwei geeignete Kandidaten für die Sendung "Stadt-Land-Quiz" empfehlen könne. Er konnte. Daniel Groß und Konrad Schatz weisen tatsächlich ideale Voraussetzungen auf. Sie kennen sich mit der Konstanzer Fasnacht und mit dem Erscheinungsbild der Stadt aus.

Die Kandidaten mussten zwei Bild-Motive erkennen

Die zwei Konstanzer treten gegen zwei Kandidaten aus einer Stadt in Rheinland-Pfalz an. Die Aufgabe klingt zunächst überschaubar: Die Konstanzer Kandidaten sollen ein Fotomotiv aus Konstanz erkennen und ein zweites, das überall im Sendegebiet aufgenommen worden sein kann. Das Motiv kann also auch aus Rheinland-Pfalz stammen.

Während Daniel Groß für das Konstanzer Motiv ganz optimistisch war, kam bei Konrad Schatz ein wenig Skepsis auf: "Wenn man mir eine Konstanzer Häuserzeile zeigt, dann habe ich damit kein Problem. Bei einem beliebigen Hinterhof wäre es schon schwieriger." Beim zweiten Motiv, das die beiden erraten müssen, dürfen sie sich Hilfe holen.

Die Kandidaten haben sich entschieden, die Facebook-Gruppe Du bist aus Konstanz, wenn... zu beteiligen. Und das hat sich gelohnt - denn die Nutzer der Gruppe standen den beiden mit Rat und Tat zur Seite.

Wer weiß am besten über Fasnet-Traditionen Bescheid?

Fünf Stunden haben Schatz und Groß Zeit, um das Bilder-Rätsel zu lösen. In diesem Zeitraum wird ein SWR-Kamerateam in Konstanz unterwegs sein und Passanten in der Innenstadt einfache Fragen zur fasnächtlichen Tradition stellen. Danach treffen sich das SWR-Redaktionsteam und die Kandidaten erneut im Rheintorturm. Die Kandidaten präsentieren ihre Antworten, darauf folgt eine Schnell-Rate-Runde.

Schließlich heißt es hoffen, dass die beiden Konstanzer mehr Punkte erreicht haben als die Konkurrenz aus Rheinland-Pfalz.

Schatz und Groß sind neugierig, was auf sie zukommt

Zunächst sind die Kandidaten neugierig auf die Fragen, die auf sie zukommen. Und ein bisschen Vorfreude ist auch dabei: "Für mich besteht der Reiz darin, ein Fernsehteam mal anders, also für eine Quiz-Sendung, zu erleben", sagt Daniel Groß. Und Konrad Schatz ergänzt: "Ich fühle mich geehrt, dass Helmut Grathwohl mich gefragt hat"

Ausgestrahlt wird das Quiz erst am 2. März um 18.45 Uhr.