Konstanz Café Mondial etabliert sich als beliebter Treffpunkt

Vor einem Jahr eröffnete im Palmenhausgarten das Café Mondial. Flüchtlinge und Einheimische fühlen sich hier wohl. Die Aktiven hoffen nun, möglichst lange am Standort bleiben zu können.

Der Freund der Malerei und fröhlichen Diskussionen, Maurizo Martinelli, fühlt sich hier zuhause, Flüchtling Irfan Attar fühlt sich fast wie in einer Familie und die Rentnerin Gudrun Mall sagt, sie fühle sich hier wieder richtig gebraucht. Alle drei gehören zu den regelmäßigen Besuchern des ehrenamtlich betriebenen Café Mondial im Palmenhauspark im Paradies. Maurizio Martinelli liebt dort das freie Malen der Gruppe Artistes Mondial, Irfan Attar packt im Café ehrenamtlich an und freut sich über Hilfen bei bürokratischen Briefen, und Gudrun Mall unterstützt Flüchtlinge unter anderem bei der Suche nach Ausbildungsstellen. Alle drei sind froh, dass es das Café als Kreativraum und Ort für Begegnungen gibt. Vor einem Jahr war es nach langen Vorarbeiten eröffnet worden. Nach Angaben der ehrenamtlichen Cafébetreiber kommen in der Woche zwischen 50 und 100 Gäste.

Für Flüchtlinge wie Irfan Attar aus dem Irak ist das Café zur wichtigen Anlaufstelle geworden. Hier fand er Hilfe, wenn er die besonders schwierige Sprachen der Bürokraten in Amtsschreiben nicht verstand, wenn er nicht wusste, wie er die Hausaufgaben für seinen Deutschkurs lösen oder wie er die Suche nach einer Wohnung angehen sollte. Alaa Abla berichtet, wie er und sein Kollege von Helfern im Café unterstützt wurden, sich selbständig zu machen mit selbst gekochten arabischen Spezialitäten. Üblicherweise bereitet das Team bei den Auftraggebern das Essen zu, wenn dies aber nicht möglich ist, kann es die professionell ausgestattete Küche des Café Mondial nutzen. Auch die Flüchtlinge, die schon seit zwei bis drei Jahren in Deutschland leben, sagen, das Café sei für sie ein wichtiger Treffpunkt.

Mehrere Gruppen sind zu Gast im Café Mondial, etwa Studierende, die Flüchtlinge in Rechtsfragen beraten oder psychologische Erstberatung leisten, oder die Aktion 83, die Privatzimmer für Flüchtlinge sucht und vermittelt. Andere Engagierte bieten Kunstaktionen oder Wanderungen an. Mitmachen kann jeder, der kommt. Doris Künzel würde sich wünschen, dass noch mehr Konstanzer das Café für Begegnungen nutzen. "Ich habe hier so viele tolle Menschen kennen gelernt", sagt Lorenz Neuberger, der sich für den Verein Café Mondial engagiert. Es gebe ja in der Stadt wenige Orte, an denen man sich einfach aufhalten und austauschen könne. Damit sich niemand ausgeschlossen fühlt, hat das Café keine Preise für Kaffee, Tee, Saft und Kuchen, sondern nur eine Spendendose. Jeder soll so viel geben, wie er mag und kann. Immer wieder lädt das Café zu Sonderveranstaltungen ein, etwa zum Frauen-, Gambia- oder Afghanistan-Tag, zu Schnupperkursen für orientalische Tänze oder zur Eröffnung der Wanderausstellung Borderland, die noch bis 1. Oktober im Café zu sehen ist. Sie zeigt Fotos aus Flüchtlingslagern in Mazedonien.

Mietvertrag läuft noch zwei Jahre

Die Einrichtung des Cafés mit Sofas und selbst gebauten Tischen ist langsam gewachsen. Latten, die aus hygienischen Gründen von der Decke über der Küche entfernt werden mussten, dienen nun als Platten für die Tische. Ein Klavier hat das Café geschenkt bekommen. Helfer mussten dieses allerdings selbst abholen und über mehrere Stockwerke eines extrem engen Treppenhauses ins Freie schleppen. Jetzt aber wird das Instrument für Unterricht genutzt.

Engagierte hoffen schon jetzt, dass sie auch nach 2019 im Palmenhauspark mit dem Café Mondial weitermachen können. Der Mietvertrag für das frühere Sozialgebäude der Stadtgärtnerei laufe im September 2019 aus, sagt Doris Künzel. Und: "Wir wollen hier bleiben. In Konstanz gibt es ja keine bezahlbare Alternativen."

Das Projekt

Das Café Mondial ist im Sozialgebäude der früheren Stadtgärtnerei im Palmenhauspark untergebracht. Engagierte im gemeinnützigen Verein Café Mondial haben viel Schweiß und Mühe aufgebracht, um den Raum für kreatives Zusammensein neu zu gestalten. Das Café ist immer zu folgenden Zeiten geöffnet: Mittwoch 15 bis 18 Uhr, Samstag 15 bis 18 Uhr und Sonntag 13 bis 19 Uhr.

Internetauftritt:www.café-mondial.org

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Überlingen
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz: Dettingen
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren