Konstanz CDU-Bundes-Vize Laschet: Plädoyer für ein christliches Menschenbild

Der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Armin Laschet verortet bei einem Empfang der Union in Konstanz die Position seiner Partei in der Wertediskussion

Dieser Mann hat einen vollen Terminkalender, doch er wirkt nicht gehetzt. Als er am Donnerstagabend mit leichter Verspätung in Konstanz den unteren Konzilsaal betritt, da lächelt er entspannt. In den Stunden zuvor waren Gespräche in Zürich angesagt, am folgenden Morgen geht's zur Münchener Sicherheitskonferenz. Aber jetzt ist er da: Armin Laschet (53), stellvertretender Bundesvorsitzender der CDU, Vorsitzender des Landesverbandes der Union in Nordrhein-Westfalen und Oppositionsführer seiner Partei im Düsseldorfer Landtag. Auf dem historischem Boden des Konstanzer Konzils will Laschet auf Einladung von Kreis- und Stadtverband der CDU beim Neujahrsempfang über Werte und den Zusammenhalt in der Gesellschaft sprechen. Verabredet war dies frühzeitig, doch vor dem Hintergrund der Terroranschläge in Frankreich und den Pegida-Demonstrationen in Deutschland hat das Thema an Aktualität gewonnen.

Armin Laschet nutzt seinen Auftritt vor gut gefüllten Zuhörerreihen, um für das christliche Menschenbild zu werben. Christliche Werte sind für ihn Freiheit in sozialer Verantwortung, Toleranz, Gerechtigkeit. „Das christlich-jüdische Erbe mit den vermittelten Grundwerten wird brüchig, wir sollten die Dinge wieder mehr aus dem christlichen Menschenbild heraus erklären“, sagt Laschet. Er verweist darauf, dass nur noch 59 Prozent der Menschen in Deutschland einer christlichen Kirche angehören. In der Pegida-Stadt Dresden seien sogar 80 Prozent der Bürger konfessionslos. Mit Blick auf die Protestbewegung stellt Laschet fest, man müsse die Sorgen der Menschen ernst nehmen, „aber das christliche Menschenbild kann das nicht sein“.

Der Kreuzestod Jesu Christi sei nie eine nationale Angelegenheit gewesen. Für Laschet, der im Jahr 2005 in Nordrhein-Westfalen der erste Integrationsminister eines deutschen Bundeslandes wurde, gibt es angesichts der Tatsache, dass vier Millionen Muslime in Deutschland leben, auch keinen Zweifel: „Der Islam ist Teil der Gesellschaft“.

Der Stellvertreter der CDU-Bundsvorsitzenden Angela Merkel nutzt zeithistorische Bezüge, um die politische Rolle des Christentums herauszustreichen. So habe der polnische Papst Johannes Paul II. zum Fall der Mauer zwischen Ost und West beigetragen, der Protest gegen die totalitären Regime sei von den Kirchen mit angeschoben worden. Vor dem Hintergrund fordert Laschet Selbstbewusstsein: „Da müssen wir die Herausforderungen der heutigen Welt doch bestehen können.“ Zumal Politik sich als durchaus lernfähig erwiesen habe, wie die Reaktion auf den Konflikt in der Ukraine zeige. Sanktionen gegen Russland seien beschlossen, „aber wir bleiben im Gespräch“.

Armin Laschet reiht im Konstanzer Konzil die Stichworte, füllt die Begriffe. Wichtig ist ihm die soziale Marktwirtschaft: „Wir müssen auf den Wert der menschlichen Arbeit setzen, nicht auf Zinsspekulationen.“ Zur Gerechtigkeit in der Sozialpolitik sagt er: „Gerechtigkeit ist nicht, die Hartz-IV-Sätze zu erhöhen, sondern den Menschen aus Hartz IV herauszuhelfen.“ Solch griffige Formulierungen dürften es sein, die den Aachener zum gefragten Gesprächspartner in Talkshows machen.

Am Ende erntet Armin Laschet im Konzil anhaltenden Beifall. Wie hatten die Gastgeber in die Veranstaltung eingeführt? Der Konstanzer CDU-Stadtverbandsvorsitzende Fabio Crivellari stellte fest, in Zeiten wie diesen sei die Mitgliedschaft in einer demokratischen Partei ein Bekenntnis. Der Konstanzer CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Jung formulierte: „Armin Laschet prägt die christdemokratische Politik in Deutschland.“ CDU-Kreisvorsitzender Willi Streit überreichte dem Festredner später eine Faksimile-Ausgabe der Richental-Chronik. Auf einen Wimpel des Fußballvereins Borussia Dortmund habe man verzichtet, witzelte Streit. Da hätte er ohnehin falsch gelegen. Laschet kommt zwar aus NRW, ist aber Bayern-München-Fan.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren