Die Fahrradstraße in Petershausen nimmt Gestalt an: Eine auffällige blaue Markierung soll auf der Achse zwischen Seerhein und Universität wie schon in der Schottenstraße zeigen, dass dieser Straßenraum vor allem für Radfahrer da ist. In der Petershauser Straße wie auch in der Jahnstraße sorgen die Mitarbeiter der Technischen Betriebe Konstanz derzeit zusammen mit Kollegen aus Radolfzell für den Aha-Effekt.

Die neue Fahrradstraße macht aber nicht nur viel Arbeit – sondern ist auch ein viel diskutiertes Thema. Denn auf der Achse zwischen Fahrradbrücke und Zähringerplatz dürfen Radler künftig auch nebeneinander fahren. Einen Freibrief erhalten sie allerdings nicht: Die normalen Verkehrsregeln gelten für Radler weiterhin. Für Autos bleibt die Strecke offen, das Tempo geben in Zukunft allerdings die Radfahrer vor. Wenn das Wetter mitspielt, sind die Arbeiten laut Stadtverwaltung bis zu den Sommerferien abgeschlossen.