Konstanz Bäderchef Georg Geiger verabschiedet sich in Ruhestand

Schluss nach 34 Jahren: Der frühere Sportamts- und Bäderchef Georg Geiger hat sich mit einem rauschenden Fest verabschiedet. Chefs, Kollegen und Mitarbeiter lobten Geiger als außergewöhnlichen Menschen und Schaffer.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass man auf Abschiedsfeiern sehr viele lobende Worte über den zu Verabschiedenden hören kann. Wenn es aber so viele sind, wie am Freitagabend bei der Abschiedsfeier für Georg Geiger, langjähriger Bäderchef der Stadt, dann ist das immer noch etwas Besonderes. In diesem Fall vor allem, weil die vielen warmen Worte nicht nur von Vorgesetzten wie Oberbürgermeister Uli Burchardt und Bürgermeister Andreas Osner kamen, sondern auch von langjährigen Kollegen wie Konrad Frommer und Kuno Werner und vielen Mitarbeitern, die alle bei der Feier dabei waren. Georg Geiger muss in seinem Berufsleben ziemlich viel ziemlich richtig gemacht haben, nimmt man das Ausmaß der Anerkennung zum Maßstab, das ihm zu seinem Abschied zuteil wurde.

Gefeiert wurde im Restaurant Seelig, ganz nahe an der Bodenseetherme – Geigers wahrscheinlich größtem Projekt in seiner langen Amtszeit in Konstanz. 34 Jahre lang arbeitete der Doktor der Chemie für die Stadt Konstanz. Zunächst als Leiter des Sport- und Bäderamts, später dann kam die Geschäftsführung der Bädergesellschaft dazu. Oberbürgermeister Uli Burchardt lobte, Geiger habe „eine Serie von Meilensteinen“ in Konstanz hinterlassen.

Neben der Bodenseetherme meinte er damit auch den Bau der Schänzlehalle, des Schwaketenbads und, was viele nicht so genau wissen, Geigers beständigen Einsatz für das Festival „Rock am See“ im Bodenseestadion. Ihm sei es zudem gelungen, die Bädergesellschaft zu einem der größten Tourismusunternehmen der Region zu formen, bemerkte Burchardt. Insgesamt sei das Wirken von Georg Geiger „ein ganz großes Glück“ für die Stadt gewesen.

Bürgermeister Andreas Osner, er ist unter anderem zuständig für den Sport, sprach von einem denkwürdigen Abend, an dem man einen „waschechten Konstanzer mit beeindruckender Vita in den Ruhestand verabschieden“ müsse. Neben Geigers fachlichen Leistungen würdigte Osner aber auch den Menschen Georg Geiger.

„Für mich sind Sie ein Vorbild“, bekannte Osner an Geiger gewandt, „Sie verbinden eine ungemeine Urteilsfähigkeit, konstruktive Handlungsorientierung mit unglaublichem Kommunikationsgeschick und dem herben Charme eines Konstanzers“, meinte Osner. Georg Geiger stehe zudem für die Werte Integrität, Vertrauenswürdigkeit, Verlässlichkeit und Kollegialität. „Sie sind einfach ein Typ, deshalb haben wir alle so gerne mit Ihnen zusammen gearbeitet“, schloss der Bürgermeister.

Unterstrichen wurde das durch Charakterisierungen von Geiger aus einer Mitarbeiterbefragung, die Norbert Reuter, Stadtwerke-Chef, zitierte: „Menschlich, umgänglich, bescheiden, sozial, kooperativer Führungsstil, fair“ lauteten nur einige der Beschreibungen.

Und was machte der so Gelobte? Gab das Lob weiter. „Ein Chef ohne gute Mitarbeiter ist nichts. Deshalb möchte ich all die netten Worten mit all jenen Menschen teilen, mit denen ich in den vergangenen 34 Jahren zusammenarbeiten durfte“, sagte Geiger. Der Beruf sei für ihn zur Berufung geworden. „Es hat mir immer Spaß gemacht zu arbeiten“, so Geiger. Trotzdem freut er sich aber auch auf die Zeit, die jetzt kommt. „Endlich kann ich meinen Zeitplan selbst bestimmen und vor allem auch wieder mehr Zeit mit meiner Familie verbringen“, erklärte Geiger. Politisch aktiv wird er dennoch bleiben. Sein Kreistagsmandat für die FDP führt er fort.

 

Die Nachfolger

Frank Schädler ist seit 1. Juli dieses Jahres neuer Leiter des Sportamtes. Zuvor war er jahrelang der Stellvertreter von Georg Geiger. Schädler arbeitet seit 1996 für die Stadt Konstanz. Er begann damals als Sachbearbeiter in der Bäderverwaltung. Im Jahr 2001 übernahm er die stellvertretende Sportamtsleitung.

Robert Grammelspacher ist seit Oktober 2014 neuer Geschäftsführer der Bädergesellschaft Konstanz. Der gebürtige Freiburger war zuletzt Betriebsleiter der Regio Bäder GmbH in Freiburg und stellvertretender Betriebsleiter des Keidel Mineral-Thermalbads Freiburg. (lün)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren