Ein teure Karambolagefahrt: Einen Gesamtschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro hat ein Autofahrer am Donnerstag angerichtet. Wie die Polizei in ihrem Pressebericht schreibt, sei der Mann vermutlich betrunken auf der Radolfzeller Straße unterwegs gewesen, als er mit seinem Mercedes von der Fahrbahn abgekommen ist, gegen eine Betonmauer und schließlich gegen vier geparkte Fahrzeuge prallte.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, montierte der Autofahrer die Kennzeichen seines demolierten Fahrzeugs ab und suchte das Weite. Eine Streife der Konstanzer Polizei konnte den mutmaßlichen Unfallverursacher im Rahmen einer Fahndung noch in der Nacht in einem Taxi vorläufig festnehmen. Er durfte zur ärztlichen Blutentnahme, und der Mann muss sich wegen Unfallflucht und Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.