"Wie immer" lautet die Antwort von Zunftmeister Kai Lehmann auf die Frage nach Karten für einen der fünf Hofbälle der Hofnarrenzunft Mainauer Paradiesvögel. Das heißt, es gibt keine mehr, denn bereits am Erstverkaufstag 11. November wurden verkauft. Auch die Generalprobe ist bereits voll belegt. Das Motto lautet "Vom närrischen Mainaustrand bis in Neptuns Reich". Die Premiere der Hofbälle ist am Freitag, 10. Februar.

Wer die besondere Atmosphäre im närrisch gestalteten Kastaniengarten erleben möchte, kann dies nur noch beim Kinderball tun. In bewährter Weise haben Jörg "Müffchen" Lehmann und Dany Jug den Festsaal, die Bühne und die Bar gestaltet. Der Saal selbst ist eine Unterwasserszene. Unter der Decke schwebt eine riesige Krake begleitet von zahlreichen Seepferdchen. Über das Programm verrät Kai Lehmann so viel: Gartendirektor Markus Zeiler werde wieder moderieren. Eigentlich wollte dieser als Neptun auftreten. Diese Rolle war jedoch schon für einen Bühnenauftritt vergeben, so dass er sich nun als Klabautermann verkleide. Drei Strandliegen werden erzählen, was sie so alles erleben. Wie sich männliche Synchronschwimmer bei den Olympischen Spielen ausnehmen könnten, zeigen die Mainauer Männer. "Bei uns ist das eher Synchronplanschen", sagt Kai Lehmann lachend. Selbstverständlich ist auch wieder die gräfliche Familie auf der Bühne vertreten.

Neben der aufwändig geschmückten Decke ist auch die linke Wand des Saales ausgesprochen sehenswert. Viele detailfreudige Szenen am Strand sowie über und unter Wasser bilden einen wahren Augenschmaus. Besonders stolz ist Jörg Lehmann auf das Aquarium in der Bar. "Wir wollten nicht nur gemalte Fische", erklärt er. "Das Gluckern des Wassers macht Durst", fügt Dany Jug grinsend hinzu.

Karten: Für den Kinderball im Mainauer Kastaniengarten am Fasnachtsfreitag, 24. Februar, um 14 Uhr gibt es noch Karten für 4,50 Euro. Einlass ist ab 13 Uhr. Reservierung unter (0 75 33) 99 79 55