Es sind zwei Wetter-Extreme, die binnen eines halben Jahres den Bodensee treffen: Im Frühjahr herrschte nach dem Dürrejahr bei einem Pegel von 3,10 Meter Niedrigwasser. Noch im Sommer 2018 liefen Schiffe auf Grund, Inseln wurden begehbar.