Am verregneten Donnerstag und kurz vor dem Feiertag Heilige Drei Könige haben zahlreiche Besucher die Gelegenheit für einen Ausflug in die Konstanzer Innenstadt genutzt. Ab dem Nachmittag waren die Parkhäuser belegt. Vor allem auf der Bodanstraße, am Döbele-Kreisel und auf den Zufahrten zu den Zollämtern kam der Verkehr zeitweise ins Stocken. Dabei wiederholte sich das seit längerem zu beobachtende Muster: Der Ansturm setzte spät ein. Wer vormittags in die Stadt fährt, findet in der Regel mühelos einen Parkplatz.