Konstanz

Konstanz
Quelle: Achim Mende
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Live zugeschaltet: Luigi Pantisano am Mittwochabend. Bild: Andreas Schuler
Konstanz „Danke, Luigi, Du hast uns inspiriert“: Konstanzer Bürgerinnen und Bürger gründen einen Verein, der sich kommunalen Themen widmet
Unterstützer des ehemaligen OB-Kandidaten Luigi Pantisano haben den Verein „Konstanz gestalten“ gegründet. Dessen Visionen für die Zukunft von Konstanz sind dabei die Inspiration für die primär jungen Menschen, die ein ökologisch-soziales Konstanz anstreben. Was möchte der neue Verein in der größten Stadt am See verändern?
ARD Er ist Postbote Heiner in der Serie "Harter Brocken": Was Schauspieler Moritz Führmann am Bodensee am liebsten macht
Schon zum sechsten Mal ist Moritz Führmann am Samstag in der Krimi-Reihe "Harter Brocken" als Postbote Heiner zu sehen. Im Interview erzählt er, wie er in den Heiner-Modus kommt, was er vom Radfahren im Harz hält, welche Vorteile er beim Homeschooling sieht und warum er, obwohl er mit einer Konstanzerin verheiratet ist, die Stadt noch gar nicht so gut kennt.
Konstanz Endlich gemeinsam trainieren! So reagieren Sportvereine in Konstanz auf die Lockdown-Lockerungen
Auf den Spielfeldern in und um Konstanz ist das Leben zurückgekehrt. Fußball, Tennis oder Beachvolleyball und weitere Sportarten sind für unter 14-Jährige wieder möglich. Sie dürfen jetzt im Freien Vereinssport treiben. Viele Vereine haben nach den jüngsten Verordnungen schnell gehandelt – und die Begeisterung der jungen Sportler gibt ihnen Recht.
Top-Themen
Konstanz Grenzgänger unerwünscht? Thurgau nimmt zugesagte Impftermine für Auswärtige, die in dem Kanton arbeiten, zurück. Ein betroffener Konstanzer ärgert sich: „Das ist skandalös und diskriminierend“
Dirk Lehmann aus Konstanz arbeitet seit 15 Jahren im Thurgau. Er hätte am Freitag in Weinfelden eigentlich den Termin für seine erste Impfung gegen Corona gehabt – der wurde zu seinem Ärger jedoch kurzfristig und ersatzlos gestrichen.
Dirk Lehmann mit seiner Schweizer Versicherungskarte und der Karte, die ihn als Grenzgänger identifiziert.
Konstanz Long-Covid: „Die Mehrheit beißt die Zähne zusammen, bis gar nichts mehr geht“ – Konstanzer Reha-Leiter warnt vor Welle an Patienten mit Corona-Spätfolgen
Die Kliniken Schmieder, Neurologisches Fach- und Rehabilitationskrankenhaus, in Konstanz und Allensbach behandeln die ersten Patienten mit Long-Covid. Im Interview erklärt der Ärztliche Leiter Professor Michael Jöbges, wie sich die Krankheit auswirkt und wie Long-Covid-Patienten therapiert werden.
Konstanz Adios Alberto: Wegen Corona konnten sich nur wenige Menschen bei der Beerdigung von dem beliebten Konstanzer Kubaner verabschieden
„Er wird uns fehlen, aber er wird in unseren Herzen weiterleben und uns beschützen“: Auf dem Konstanzer Hauptfriedhof wurde Alberto Rodriguez Dominguez in einer würdevollen Zeremonie beigesetzt.
Alberto wurde im Familiengrab Schüchtle auf dem Hauptfriedhof beigesetzt. Schüchtle ist der Geburtsname seiner Ehefrau Yvonne.
Handball Die Serie ist gerissen: HSG Konstanz verliert nach vier Spielen wieder
Nach vier Spielen ohne Niederlage musste die HSG Konstanz die Rückfahrt nach dem Duell beim TV Hüttenberg ohne Punkte und stattdessen mit einer zu deutlichen 19:25 (12:12)-Niederlage antreten. Am Sonntag, 17 Uhr, kommt der TuS Fürstenfeldbruck in die Schänzlehalle.
Nichts zu holen gab es für Joschua Braun (am Ball) und die HSG Konstanz beim Gastspiel in Hüttenberg.
Konstanz Das Konstanzer Hörnle-Restaurant hat einen neuen Pächter. Bei Ibrahim Yildirim gibt‘s türkische Küche – aber auch klassische Strandbad-Gerichte
Der erfahrene Gastronom erzählt von seinem schweren Start im beliebten Konstanzer Strandbad unter Corona-Bedingungen. Noch darf er nur den Kiosk öffnen. Doch er steht bereits in den Startlöchern – und hat sich mit Hazim Uzkanbas die Dienste eines bekannten Konstanzer Küchenchefs gesichert.
Ibrahim Yildirim steht beim Parkplatz neben dem Hörnle-Restaurant, das er Ende März als Pächter übernommen hat.
Konstanz Tür an Tür mit dem Feind: Verhandlung legt zerrüttete Verhältnisse zwischen Konstanzer Nachbarn offen
Vor dem Konstanzer Amtsgericht haben sich in dieser Woche eine 55-Jährige und ihr Lebensgefährte verantworten müssen. Der Mann soll – angestiftet durch seine Partnerin – die Hand gegen einen zwölfjährigen Nachbarsjungen erhoben haben. Die Angeklagte musste sich zudem wegen Sachbeschädigung und Beleidigung verantworten – mehrfach soll sie Nachbarinnen wüst beschimpft haben.
Der Eingang des Konstanzer Amtsgerichts: Hier wurde diese Woche ein Fall verhandelt, der einen Einblick in die Abgründe eines tief gestörten Nachbarschaftsverhältnisses gewährte.
Radolfzell SBB-Mitarbeiter im Seehas tätlich angegriffen
Im Seehas von Konstanz nach Radolfzell wurde ein Mitarbeiter der SBB am Dienstagvormittag, 11. Mai, niedergeschlagen. Die Bundespolizei sucht nun Zeugen.
Konstanz Freie Fahrt in den Bärengraben: Am Freitag ist die Sanierung abgeschlossen
Ab Freitagmorgen können Radfahrer wieder ohne großen Umweg in die Altstadt gelangen. Dann ist die Baustelle am Rheintorturm weitgehend abgeschlossen und die Rampe zum Bärengraben wieder befahrbar. Konstanzer Radfahrer hatten sich bereits über die Dauer der Arbeiten geärgert. Welche Umstände führten dazu, dass die Sanierung mehr Zeit benötigte?
Die Fußgänger- und Fahrradrampe beim Rheintorturm erstrahlt nun nach monatelanger Sanierung wie neu. Insbesondere Fahrradfahrer sollen von den Verbesserungen profitieren.
Konstanz Gute Studienbedingungen in Konstanz: Im CHE-Ranking 2021 ist die Uni ganz vorne mit dabei
Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hat in diesem Jahr bundesweit rund 120.000 Studierende aus über 300 Hochschulen befragt. Besonders im Fokus dabei: Wie gut fühlen sich die Studentinnen und Studenten an der Hochschule unterstützt? Besonders in Zeiten von Corona? Im Rahmen dieses Rankings gab es für die hiesige Uni Bestnoten.
Erzielte in allen untersuchten Studienfächern hervorragende Ergebnisse bei einem aktuellen Ranking der deutschen Hochschulen: die Universität Konstanz.
Konstanz Eine unsichtbare Linie macht den großen Unterschied: Grillparty und Sorgenfreiheit in der Schweiz, Abstand und Kleingruppen in Deutschland. Hielten sich die Konstanzer dennoch an die Corona-Regeln?
In Kreuzlingen offene Terrassen, in Konstanz nur Kleingruppen im Park. Manche Szenen dieses sonnigen Wochenendes muteten surreal an. Die Meinungen in Konstanz über die Offenheit des Nachbarlandes gehen auseinander.
Konstanz Konstanzer NS-Relikt wird in einer Auktion angeboten. Das Einstiegsgebot für die Standarte des SA-Sturms „Bodensee“ liegt bei einer viertel Million Euro
76 Jahre nach dem Kriegsende ist ein Relikt aus der Zeit aufgetaucht, in der auch in Konstanz der Nationalsozialismus herrschte: Die damalige Standarte des SA-Sturms „Bodensee“ mit Sitz in Konstanz. Weshalb dieses historische Zeugnis der Nazi-Diktatur so gut erhalten ist und wer es in den vergangenen Jahrzehnten besaß, hat Gastautor Tobias Engelsing recherchiert.
Männer des Konstanzer SA-Sturmes „Bodensee“ im Jahr 1933 im Innenhof des Rathauses. Im Hintergrund Flaggen weiterer NS-Formationen.
Konstanz Rekord zum Muttertag: Diese Schwäne am Konstanzer Seerhein haben gleich 16 Eier
Die Küken müssten jede Stunde schlüpfen. Bei dem ungewöhnlich großen Gelege ist aber zu befürchten, dass nicht alle überlebt haben.
Die Schwäne suchen weiter Nestbaumaterial, während das Schlüpfen der Küken kurz bevorsteht.
Konstanz Wie eine Kosmopolitin aus Konstanz den Besuch im Impfzentrum erlebte – und was ihr in der größten Stadt am Bodensee fehlt
Dana Rufolo, Tochter amerikanisch-luxemburgischer Diplomaten, lebt in in Konstanz und ist eine mehrfach ausgezeichnete Essayistin. Nachdem die 73-Jährige vor kurzem erlebte, wie das Impfen in Deutschland vonstatten geht, hat sie ihre Gedanken und Gefühle in einer Kurzgeschichte niedergeschrieben – und sie geht davon aus, dass diese nicht allen Lesern gefallen wird.
Dana Rufolo.
Konstanz Vom Wert eines Lächelns und der Sehnsucht nach Respekt: So denkt eine Konstanzer Pflegerin nach einem Jahr Arbeit in der Corona-Pandemie
Vor einem Jahr wurde für Pflegekräfte in der Pandemie geklatscht. Mittlerweile sind sie weniger Thema, dennoch stemmen Mitarbeiter in Altenheimen weiter wie kaum eine andere Gruppe die Folgen der Pandemie. Bis ins Privatleben hinein. Wie die Pflegerin Senida Hajrovic Cehajic damit klarkommt, warum sie ihren Job liebt – und was sie Corona für einen Moment vergessen lässt.
Senida Hajrovic Cehajic stammt aus Bosnien und arbeitet in Konstanz als Pflegehelferin.
Konstanz Mit Elan durch Beruf und Pandemie: Frau Rein, was wird sich mit Ihnen als Präsidentin an der HTWG verändern?
Seit etwas mehr als einem halben Jahr ist Sabine Rein die Präsidentin der Hochschule Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG). Im SÜDKURIER-Interview erzählt die Berlinerin, welcher Werdegang sie schließlich nach Konstanz führte, was sie an der Stadt am See ganz besonders interessiert und welche Pläne sie an der HTWG umsetzen möchte.
Sabine Rein vor symbolträchtiger Kulisse: Angesichts der gesellschaftlichen Baustellen sieht die neue HTWG-Präsidentin für ihre Hochschule viele Möglichkeiten der Mitgestaltung. Das Bild entstand auf dem Dach der Hochschule mit Blick aufs Konstanzer Münster.
Konstanz Wie lebt es sich in Konstanz? Auf Tour durch das „Berchen-Rechteck“, einem Quartier voller Geschichte und Geschichten
In Fürstenberg reiht sich Häuschen sich an Häuschen. Mal eines in Gelb, dann ein beiges Haus, gefolgt von lindgrün oder pastellblau. Jedes hat seine Geschichte – aus den mehr als 100 Jahren, die sie bestehen – und ein Haus beherbergt sogar einen Hauch von Asien. Wer hätte gedacht, dass so viel Geschichte in diesem Konstanzer Stadtteil zu finden ist. Wie entstand er und woher stammt der Name Fürstenberg? Und wie lebt es sich dort im „Berchen-Rechteck“?
Die Steinhartstraße hinunter bis zur St. Gallus-Kirche, an die Häuser direkt angeschlossene Schuppen (gelbes Haus).
Handball HSG Konstanz feiert zwei ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf
Das Team von Trainer Daniel Eblen zeigt einen ganz starken Auftritt und schlägt den VfL Lübeck-Schwartau mit 31:22 (12:9). Der Lohn ist der Sprung auf den 15. Tabellenplatz.
Riesenjubel über den siebten Heimsieg der Saison.
Konstanz/Kreuzlingen Hier Lockdown, dort Lockerungen: Was Konstanzer und Kreuzlinger von den unterschiedlichen Corona-Regelungen in der Grenzregion halten
Mitte April sind in der Schweiz die Corona-Regeln gelockert worden. Theater oder Kinos empfangen mit Hygienekonzepten wieder Gäste. Restaurants und Bars haben ihre Außenbereiche wieder geöffnet. Dort genießen die Menschen wieder ein Getränk im Freien. Blicken die Konstanzer nun neidisch über die Grenze? Und belächeln die Kreuzlinger die Maßnahmen auf der deutschen Seite? Eine Zwei-Länder-Umfrage.
Gäste vor einer Kneipe in Kreuzlingen: Seit 19. April dürfen in der Schweiz Bars und Restaurants wieder ihre Außenbereiche für Gäste öffnen.
Konstanz Geheimsache Konstanzer Flugplatz: Grüne diskutieren lieber nicht-öffentlich. Haben sie „ein bisschen ein Brett vorm Kopf“, wie eine Rätin sagt?
Manuel Miller hat Erfahrungen im Umweltschutz, wie er betont. Der Unternehmer möchte Millionen in den Konstanzer Flugplatz investieren und sucht deshalb das Gespräch mit der Freien Grünen Liste (FGL) von Konstanz. In einem Brief bat er die Fraktion auch um kritische Nachfragen. Das Angebot wollen die Grünen aber nicht (wirklich) annehmen. In Sachen Flugplatz ist Geheimniskrämerei aber nichts Neues – auch bei anderen Fraktionen im Gemeinderat.
Singen Spätestens Ende 2022: BW-Bank macht Singener Filiale dicht
Die Schließung ist für das vierte Quartal im kommenden Jahr vorgesehen. Der Grund: Immer weniger Kunden kommen in die Zweigstelle in der August-Ruf-Straße
Ende angekündigt: Die Filiale der BW-Bank in der Singener August-Ruf-Straße wird zum Ende des Jahres 2022 geschlossen. Bild: Sabine Tesche
Landkreis & Umgebung
Corona Quarantäne, Tests und Anmelden: Das gilt durch die neuen Regeln für Grenzübertritte zwischen Deutschland und der Schweiz
Zum 13. Mai hat eine neue, bundesweit geltende Einreiseverordnung die bisherigen Landesbestimmungen für Auslandreisen abgelöst. Dies hat spürbare Auswirkungen auf den Grenzverkehr zwischen Deutschland und der Schweiz. Hier können Sie nachlesen, was für Grenzgänger, Einkaufsfahrten und Urlaubsreisen jetzt gilt.
Ein Beamter der Bundespolizei kontrolliert im Mai am Grenzübergang Weil am Rhein an der A5 einen aus der Schweiz einreisenden Autofahrer.
Newsticker Corona im Kreis Konstanz: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
Am 6. März 2020 wurde im Landkreis Konstanz der erste Coronavirus-Fall bestätigt. Seither hat sich in der Region viel verändert. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen.
Deutsche Polizisten kontrollieren Einreisende am Grenzübergang in Kreuzlingen.
Visual Story Der alte Lack ist ab: Katamaran Ferdinand hat in 523 Stunden ein neues Erscheinungsbild bekommen
Nach 14 Jahren wurde der Katamaran Ferdinand neu lackiert. Mit gelben und blauen Streifen repräsentiert er jetzt die Katamaran-Reederei. Am Mittwoch wurde er wieder zu Wasser gelassen.
Ganz langsam wird Ferdinand seinem Element übergeben.
Konstanz Pandemie mit Nebenwirkungen: Die Grippe war in diesem Winter chancenlos gegen Corona
Eine Pandemie hat auch gute Seiten: Die Grippewelle und Infektionen mit dem Norovirus sind diesmal so gut wie komplett ausgefallen. Dafür gab es mehr Erkrankungen auf anderen Gebieten.
Daniel Hölzle, Inhaber der Tiergarten-Apotheke in Konstanz, bleibt in dieser Saison auf den Grippemitteln sitzen.
Singen Angebot des Landkreises: Über die Impfbrücke zum spontanen Impftermin in Singen
Der Landkreis Konstanz möchte weiterhin sicherstellen, dass am Ende eines Tages alle verfügbaren Impfdosen verwendet worden sind. Und so funktioniert das dafür genutzte Modell Impfbrücke.
Ganz spontan zum Impfen: Berechtigte Personen haben eine Chance auf einen spontanen Termin im Kreisimpfzentrum Singen. Vorausgesetzt, es sind abends Impfdosen übrig und die registrierten Kandidaten können spätestens eine dreiviertel Stunde nach der Information per SMS am Impfzentrum sein.