Abwasser, Hochwasser, Wasserstellen und mehr: Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung rund um das Thema Wasser über Verschiedenes gesprochen und Beschlüsse gefasst. So brachte das Gremium zum Beispiel das Hochwasserschutzkonzept voran. Der Gemeinderat stimmt mit zwei Gegenstimmen für die Erstellung einer Nutzen-Kosten-Untersuchung, die für rund 7500 Euro kostet. Als Grundlage dienen die Ergebnisse der Flussgebietsuntersuchung (FGU) Stockacher Aach der Verwaltungsgemeinschaft.

Hochwasser 2016 und wie es weitergeht

Wegen der Starkregenereignisse im Jahr 2016 hatte der Gemeinderat bereits ein Ingenieurbüro beauftragt, eine Hochwasserkonzeption zu erstellen. 2017 begann die Flussgebietsuntersuchung Stockacher Aach, zu der auch die Gemeinde Hohenfels gehört. Hier liegen die Ergebnisse vor und mögliche Maßnahmen wurden erarbeitet. Nach der Nutzen-Kosten-Untersuchung werden Ergebnisse und Maßnahmen dem Hohenfelser Gemeinderat voraussichtlich im Oktober vorgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Maßnahmen betreffen nicht nur Hohenfels, sondern haben Einfluss auf das gesamte Gebiet der Stockacher Aach. Nach den Entscheidungen muss auch ein Hochwasser Alarm- und Einsatzplan erstellt werden. Dieser ist auch Voraussetzung für Förderungen. Bürgermeister Florian Zindeler geht von siebenstelligen Kosten und einer Förderung von 80 bis 90 Prozent aus.

Zuschuss für Abwasserprojekt

Das Thema der gemeinsamen Abwasserlösung auf dem Ratzenweiler in Mindersdorf verschob der Bürgermeister, da es noch Gesprächsbedarf mit Anliegern gebe. Doch der Zuschussbescheid in Höhe von 169 500 Euro vom Regierungspräsidium Freiburg sei zugesagt. Dies betrage damit rund 70 Prozent der Kosten.

Neuer Wasserleitung Röschberg

Die Wasserleitung Röschberg wurde im Ortsteil Liggersdorf auf einem Teilstück von einem örtlichen Unternehmer erneuert. Sie werde bald in Betrieb gehen. Der Bürgermeister rechnet mit Kosten von rund 30 000 Euro. Nötig war die Erneuerung, da es im Bereich zwischen den Röschberg 108 und 109 immer wieder zu Rohrbrüchen kam. Zudem wurde ein Leerrohr für die Breitbandverbindung verlegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Zindeler gab außerdem bekannt, dass die Wasserstelle am Friedhof Mindersdorf 1500 Euro koste. Pflasterarbeiten werden noch abgefragt.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.